Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einschneiden

Grammatik Verb · schneidet ein, schnitt ein, hat eingeschnitten
Aussprache 
Worttrennung ein-schnei-den
Wortzerlegung ein- schneiden
Wortbildung  mit ›einschneiden‹ als Erstglied: einschneidend  ·  mit ›einschneiden‹ als Grundform: Einschnitt
eWDG

Bedeutungen

1.
einen Schnitt in etw. machen
Beispiele:
sie hat beim Auftrennen in den Stoff eingeschnitten
sieh dich vor, dass du nicht einschneidest!
die Knollen werden am Ende etwas eingeschnitten
etw. einkerben
Beispiele:
die eingeschnittenen Sprüche, Figuren in alten Holzschalen
In der Kaschemme … gibt es keine Teller, nur Mulden, die in die Tische eingeschnitten sind [ KischMarktplatz240]
Ich schnitt’ es gern in alle Rinden ein [ SchubertSchöne Müllerin]
Jeder unserer Offiziere hatte im Kasino sein großes Glas, in das sein Wappen eingeschnitten war [ RennAdel125]
übertragen
Beispiel:
einen in sein speckiges Gesicht fast lippenlos eingeschnittenen Mund [ I. SeidelLennacker209]
2.
etw. mit dem Messer zerkleinern und in etw. legen
Beispiele:
das Kraut in ein Fass einschneiden
das Brot, sein Fleisch in die Suppe einschneiden
die eingeschnittenen Semmeln
3.
etw. schneidet in etw. einetw. dringt schneidend in etw. ein
Beispiele:
der Splitter hatte tief in das Fleisch eingeschnitten
die Schnur schneidet in die Hand ein
das Gummiband schnitt dem Kind in die Haut ein
bildlich
Beispiele:
der Fluss hat eine Schlucht in das Kalkgebirge eingeschnitten
weit einschneidende Wasserzungen
hohe Felsen und tief eingeschnittene Schluchten
eine tiefer ins Land einschneidende Meeresbucht [ Bergengr.Pelageja29]
etw. schneidet sich in etw. ein
Beispiele:
die Ströme haben sich tief in das Gestein eingeschnitten
weil sich die kleine Bucht erst jenseits des Kaps in den Felsen einschneidet [ WerfelMusa Dagh676]
4.
übertragen etw. schneidet einetw. greift tief ein, ist von großer Tragweite
Beispiele:
dieses Geschehnis schnitt tief, gewaltig in ihr Leben, in die Gegenwart ein
eine solche Maßregel muss überall tief einschneiden
diese Maßnahme hatte drückend in das Privatleben eingeschnitten
einschneidendtiefgreifend
Grammatik: oft im Partizip I
Beispiele:
ein einschneidendes Erlebnis, Ereignis
eine einschneidende Änderung
ein einschneidender Zwang, Verlust, Umschwung, Unterschied
einschneidende Gesetze, Bestimmungen, Maßnahmen, Folgen
etw. ist von einschneidender Bedeutung
der tief einschneidende Tod seines Freundes
damit war er in seinem Leben einschneidend getroffen worden
viel einschneidender ist das Problem, ob …
das Einschneidendste waren die Sparmaßnahmen
wenn Einschneidendes nicht in Bälde geschehe [ Wasserm.Wahnschaffe2,392]

Thesaurus

Synonymgruppe
einfeilen · einkerben · einschneiden · kerben · schneiden · zerteilen
Synonymgruppe
einritzen · einschneiden (in) · einschnitzen · schnitzen

Typische Verbindungen zu ›einschneiden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einschneiden‹.

Verwendungsbeispiele für ›einschneiden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bild ist so kurz eingeschnitten, daß ich dich kaum erkennen kann. [Die Zeit, 19.05.1978, Nr. 21]
Zu solch drastischen Einschnitten war das Land bei früheren Runden nicht bereit. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.1999]
Aber für den Vater muss sie doch einschneidend gewesen sein? [Der Tagesspiegel, 19.10.2003]
Sie bestehen aus federndem Stahl und sind jeweils an einer Stelle eingeschnitten. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 137]
Es war ihr nicht bewusst, dass im Norden des Landes die Berge 3000 und 4000 Meter hoch sind, mit tief eingeschnittenen Tälern. [Die Zeit, 04.11.2008, Nr. 45]
Zitationshilfe
„einschneiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einschneiden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einschnappen
einschnallen
einschmutzen
einschmuggeln
einschmuddeln
einschneidend
einschneidig
einschneien
einschnitzen
einschnuppern