Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einschwimmen

Grammatik Verb · schwimmt ein, schwamm ein, hat eingeschwommen
Aussprache 
Worttrennung ein-schwim-men
Wortzerlegung ein- schwimmen
eWDG

Bedeutungen

1.
sich einschwimmensich an das Schwimmen gewöhnen
Beispiel:
ich muss mich erst einschwimmen
2.
Bauwesen ein Brückenteil auf einem Kranschiff an Ort und Stelle transportieren
Beispiel:
der große Träger, das Mittelstück der Brücke wurde gestern eingeschwommen

Verwendungsbeispiele für ›einschwimmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gestern wurde sie eingeschwommen, in zwei Monaten wird die Bahnstrecke über die Konstruktion in Betrieb genommen. [Bild, 08.07.1999]
Die ersten Brückenteile werden gegenwärtig am Ufer montiert und sollen im nächsten Monat eingeschwommen werden. [Der Tagesspiegel, 16.03.2000]
Sie wird voraussichtlich am Donnerstag in die Kaianlage am Mühlenberger Loch eingeschwommen und montiert. [Die Welt, 01.04.2003]
In einer mehrstündigen Aktion wurde das "Schiffspaket" auf der abgesenkten Plattform eingeschwommen und dann durch langsames Leerpumpen der Barge‑Kammern aus dem Wasser gehoben. [Die Welt, 11.04.2002]
Zivile Spezialschiffe werden Falke, Bussard, Hyäne, Gepard und Puma huckepack nehmen und die Schnellboote ins Zielgebiet einschwimmen; so spart die Marine Betriebsstunden. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.2002]
Zitationshilfe
„einschwimmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einschwimmen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einschwenken
einschwemmen
einschweißen
einschwefeln
einschweben
einschwingen
einschwärzen
einschwören
einschärfen
einschätzbar