Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einstallen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ein-stal-len
Wortzerlegung ein- stallen
Wortbildung  mit ›einstallen‹ als Erstglied: Einstallung
eWDG

Bedeutung

fachsprachlich ein Tier in einem Stall unterbringen
Beispiele:
der Umbau musste schnell fertiggestellt werden, damit das Vieh bis zum Oktober eingestallt werden konnte
die Schafe einstallen
die eingestallten Tiere
umgangssprachlich, scherzhaft, bildlich
Beispiel:
»Gut füttern, gut einstallen, gut führen«, sagte er abschließend mit behaglichem Lachen; er wollte die Reichstagswallache schon reiten [ A. ZweigGrischa194]

Verwendungsbeispiele für ›einstallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit etwa fünf Monaten also werden sie in einem „Ablegebetrieb“ eingestallt. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
Mein Vater aber hat nun einmal angefangen, Ferkel von Onkel Ernst einzustallen. [Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 449]
Bevor das Weidevieh eingestallt wird, sollen die Ställe noch einmal gründlich gereinigt und mit frischer Kalkbrühe ausgestrichen werden. [Die Landfrau, 06.09.1924]
Nach Auskünften soll es in zehn Prozent der Bestände vorkommen, daß in dem oben genannten Käfig jeweils sechs Tiere eingestallt werden. [Der Spiegel, 04.08.1980]
Zitationshilfe
„einstallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einstallen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einst
einspülen
einspännig
einspurig
einspunden
einstampfen
einstanzen
einstapeln
einstauben
einstauen