einstellig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungein-stel-lig
Wortzerlegungeins-stellig
Wortbildung mit ›einstellig‹ als Erstglied: ↗Einstelligkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
aus nur einer Ziffer bestehend
2.
mit einer einstelligen Zahl als (prozentualer) Wert- oder Größenangabe

Typische Verbindungen zu ›einstellig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereich Handicap Kurs-Gewinn-Verhältnis Milliardenbereich Milliardenbetrag Millionen-Bereich Millionen-Betrag Millionen-DM-Bereich Millionen-Euro-Betrag Millionen-euro-Bereich Millionenbereich Millionenbetrag Millionengewinn Millionenhöhe Millionensumme Millionenverlust Prozent-Bereich Prozentanteil Prozentbereich Prozentbetrag Prozentrate Prozentsatz Prozentwert Prozentzahl Tabellen-Platz Tabellenplatz Tabellenrang Umsatzwachstum Zuwachsrate prozentual

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einstellig‹.

Verwendungsbeispiele für ›einstellig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Vernehmen nach zahlt die BTM in den nächsten fünf Jahren nur noch einen einstelligen Preis.
Der Tagesspiegel, 01.06.2005
Zurzeit verzeichneten die Buchungen ein einstelliges Plus mit wachsender Tendenz.
Die Welt, 10.03.2004
Die Inflation ist unter Kontrolle, und auch die extrem hohen Zinsen sind wieder einstellig.
Die Zeit, 24.09.1998, Nr. 40
Ein Zeichen repräsentiert jeweils eine ganze einstellige Zahl (0 bis 9).
Süddeutsche Zeitung, 14.12.1994
Wir kommen nun zur Ausführung der Addition und betrachten zuerst die Addition einstelliger Dualzahlen.
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 44
Zitationshilfe
„einstellig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einstellig>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einstellhebel
einstellen
einstellbar
Einsteinium
Einsteiner
Einstelligkeit
Einstellknopf
Einstellplatz
Einstellraum
Einstellskala