Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einstielen

Grammatik Verb
Worttrennung ein-stie-len
Wortzerlegung ein- stielen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mit einem Stiel versehen

Thesaurus

Synonymgruppe
anbahnen · arrangieren · einfädeln · in die Wege leiten · organisieren · vorbereiten  ●  (die) Weichen stellen (für)  fig. · (einer Sache) den Weg bereiten  geh. · auf den Weg bringen  geh. · einstielen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›einstielen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Rückkampf gegen den pummeligen Polizisten Sanders hat Kohl per Option schon eingestielt. [Die Welt, 28.08.2003]
Schnell und geräuschlos hat Rudolf Scharping die Reform der Bundeswehr eingestielt. [Die Zeit, 17.07.2000, Nr. 29]
Die Parteifunktionäre, die den Spendendeal eingestielt haben, standen bisher eher im Hintergrund. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2002]
So hat sie auch den Deal mit Katharinen eingestielt und 20000 Euro zum Debüt beigesteuert. [Die Zeit, 19.08.2002, Nr. 33]
So hat sie auch den Deal mit Katharinen eingestielt und 20 000 Euro zum Debüt beigesteuert. [Die Zeit, 19.08.2002, Nr. 33]
Zitationshilfe
„einstielen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einstielen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einsticken
einsteuern
einsteppen
einstens
einstemmen
einstig
einstimmen
einstimmig
einstippen
einstmalig