einsturzgefährdet

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ein-sturz-ge-fähr-det
Wortzerlegung Einsturzgefährdet
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
der Schacht ist einsturzgefährdet
eine einsturzgefährdete Halle sprengen

Typische Verbindungen zu ›einsturzgefährdet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einsturzgefährdet‹.

Verwendungsbeispiele für ›einsturzgefährdet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals war keine Zeit zu verlieren, der Turm galt als akut einsturzgefährdet.
Der Tagesspiegel, 27.07.2004
Das Dach ist nun einsturzgefährdet, das Haus musste komplett abgesperrt werden.
Bild, 10.10.2002
Aber bis dahin sei es besser, kein Risiko einzugehen mit den einsturzgefährdeten Häuser.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.2002
Das ganze Gebäude, Ich, Du, Kultur, und alle die Ordnungen von Haus, Tisch und Leben, sind einsturzgefährdet.
Die Zeit, 01.03.1993, Nr. 09
Der 50 Meter hohe Glockenturm überstand zwar die Feuersbrunst, ist aber einsturzgefährdet.
o. A. [mh]: Canisius-Kirche in Berlin. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Zitationshilfe
„einsturzgefährdet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einsturzgef%C3%A4hrdet>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einsturzgefahr
einstürzen
Einsturzbecken
Einsturzbeben
Einsturz
einstutzen
einstweilen
einstweilig
einsuggerieren
Einswerden