einvernehmlich

Worttrennungein-ver-nehm-lich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

im Einvernehmen, in Übereinstimmung miteinander; einmütig

Thesaurus

Synonymgruppe
brüderlich · ↗einhellig · ↗einig · ↗einmütig · ↗einstimmig · ↗einträchtig · einvernehmlich · ↗einverständlich · ↗friedlich · ↗geschlossen · ↗gleichgesinnt · ↗harmonisch · im Einklang · im Gleichklang
Assoziationen
  • einvernehmlich · im Konsens · in gegenseitigem Einvernehmen · in gegenseitigem Einverständnis · ↗konsensual · übereinstimmend
Synonymgruppe
Hand in Hand · Schulter an Schulter · Seite an Seite · ↗einmütig · ↗einträchtig · einvernehmlich · füreinander einstehend · geeint · ↗geschlossen · ↗gleichgesinnt · ↗hilfsbereit · im Team · in Zusammenarbeit · ↗kameradschaftlich · ↗kollegial · ↗kollektiv · ↗kooperativ · ↗miteinander · ↗partnerschaftlich · ↗solidarisch · verbündet · vereint · zusammenhaltend · zusammenstehend  ●  eines Sinnes  geh., veraltet · unanim  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
einvernehmlich · im Konsens · in gegenseitigem Einvernehmen · in gegenseitigem Einverständnis · ↗konsensual · übereinstimmend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufhebungsvertrag Auflösung Ausscheiden Beendigung Beziehungsaffäre Ehescheidung Einigung Fristverlängerung Geschlechtsverkehr Grenzänderung Lösung Personalvorschlag Regelung Scheidung Sex Streitbeilegung Trennung Verfahrensbeendigung Verhandlungslösung Verständigung Vertragsaufhebung Vertragsauflösung Vertragsbeendigung Zuwanderungsregelung ausgehandelt außergerichtlich beschlossen möglichst regeln sozialverträglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einvernehmlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im parlamentarischen Verfahren gebe es gute Chancen für eine "komplett einvernehmliche Lösung".
Die Welt, 04.09.2003
Kann es überhaupt eine einvernehmliche Lösung in dieser Frage geben?
Der Tagesspiegel, 29.10.1999
Er dankt den Ländern für ihre Bereitschaft, in offenen Fragen einvernehmliche Regelungen zu finden.
Nr. 403: Besprechung Kohl mit den Regierungschefs der Länder vom 29. August 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 7827
Dabei - so habe man einvernehmlich festgestellt - gebe es noch große Reserven, die man jetzt einsetzen sollte.
Nr. 175: Delegationsgespräch Kohl mit Gorbatschow vom 10. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 21877
Zwar würde sie einvernehmliche Lösung vorziehen, bleibt aber bei Vorschlag.
Nr. 42: Gespräch Seiters mit Walters vom 20. September 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6273
Zitationshilfe
„einvernehmlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einvernehmlich>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einvernehmen
Einvernahme
Einverleibung
einverleiben
Einundzwanzig
Einvernehmung
einverstanden
einverständlich
Einverständnis
Einverständniserklärung