einwinkeln

GrammatikVerb
Worttrennungein-win-keln
Wortzerlegungein-winkeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(eine Gliedmaße) zu einem Winkel nach innen beugen, biegen

Typische Verbindungen zu ›einwinkeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einwinkeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›einwinkeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei werden die Hüften eingewinkelt und die Arme etwas gebeugt.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 170
Asthmatiker legen sich bei dieser Übung auf den Rücken, die Arme hinter dem Kopf liegend, in den Ellenbogen eingewinkelt.
Riemkasten, Felix: Yoga für Sie, Gelnhausen: Schwab 1966 [1953], S. 146
Aha, sagte Herr Kuhnert, winkelte den Arm ein, ruckte die Krawatte zurecht, strich den Scheitel glatt, soso.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 358
Zitationshilfe
„einwinkeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einwinkeln>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einwindeln
Einwilligung
einwilligen
einwiegen
Einwicklung
einwinken
Einwinker
einwintern
einwirken
Einwirkung