eiskalt

GrammatikAdjektiv
Nebenform umgangssprachlich eisekalt · Adjektiv
Aussprache
Worttrennungeis-kalt ● ei-se-kalt
WortzerlegungEis1kalt
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
kalt wie Eis, sehr kalt
Beispiele:
eiskaltes Wasser
ein eiskaltes Zimmer
eine eiskalte Nase
eiskalte Hände
ein eiskalter Hauch wehte herüber
es war ein eiskalter Tag
er wusch sich eiskalt
der Wind blies eiskalt
es war draußen eiskalt geworden
2.
übertragen völlig gefühllos und voll Ablehnung
Beispiele:
ein eiskalter Blick, ein eiskaltes Gesicht
diese eiskalten Augen
mit eiskalter Miene
eine eiskalte Antwort
jmdn. eiskalt empfangen
seine eiskalte (= äußerste) Berechnung, Entschlossenheit, Konzentration, Nüchternheit, Vernunft
3.
schauerlich
Beispiele:
ein eiskalter Schreck durchfuhr ihn
es überläuft, durchfährt jmdn. eiskalt
»Es läuft einem eiskalt über den Rücken« [K. MannMephisto166]
Das Gelächter ... ließ Lennacker eiskalt erschauern [I. SeidelLennacker177]

Thesaurus

Synonymgruppe
eiskalt · ↗emotionslos · ↗gefühllos · ↗gefühlsarm · ↗gefühlskalt · ↗gemütsarm · ↗hartgesotten · ↗skrupellos · verroht  ●  ↗abgebrüht  ugs. · ↗cool  ugs. · ↗kaltschnäuzig  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
bitterkalt · ↗eisig · eiskalt · ↗frostig · ↗frostklirrend · kalt · klirrend kalt · knackig kalt · ↗schweinekalt · ↗winterlich  ●  eisekalt  regional · sehr kalt  Hauptform · ↗arktisch  geh. · ↗arschkalt  derb · ↗saukalt  ugs. · tierisch kalt  ugs. · zapfig (kalt)  ugs., österr., bair., schweiz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abzocker Cola Dusche Engel Kalkül Killer Konter Mörderin Ostsee Quellwasser Schauer Vollstrecker Wasser Wind Winde Wintertag aalglatt abservieren ausnutzen berechnend duschen herunterlaufen hinunterlaufen kalkulierend kalkuliert kontern runterlaufen vollstrecken zurückschlagen zuschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eiskalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn wir ihnen Platz lassen, werden sie diesen eiskalt nutzen.
Der Tagesspiegel, 19.06.2002
Der Gentleman unter den Trainern kann eben eiskalt sein, wenn er will, aber er lächelt dabei immer nett in die Kameras.
Die Welt, 10.03.2000
Wenn ich durch das Fenster sehe, dann überläuft es mich eiskalt.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 11.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Wenn Ihr diesen Brief erhalten habt, wird Herr W. wohl schon so verschiedene Male die Farbe gewechselt haben, aber das läßt mich jetzt eiskalt.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 12.12.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Bei diesen schläfrig hingeworfenen Worten wurden die Hände des kleinen Lehrers eiskalt.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 362
Zitationshilfe
„eiskalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eiskalt>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eiskaffee
Eisjacht
eisigkalt
eisig
Eishöhle
Eiskälte
Eiskanal
Eiskappe
Eiskasten
Eiskeller