Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ejakulieren

Grammatik Verb · ejakuliert, ejakulierte, hat ejakuliert
Worttrennung eja-ku-lie-ren
Wortbildung  mit ›ejakulieren‹ als Erstglied: Ejakulation
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Samenflüssigkeit ausspritzen

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Samenerguss haben · zum Samenerguss kommen  ●  (jemandem) geht einer ab  ugs. · abspritzen  derb · abwichsen  vulg. · ejakulieren  fachspr. · in die Muschel rotzen  vulg. · kommen  ugs. · sich ergießen  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›ejakulieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil das Wesen ein Penis ist, ejakuliert das Wesen am Ende. [Die Zeit, 29.03.1968, Nr. 13]
Wer es schafft, in einer Stunde dreimal zu ejakulieren, braucht nichts zu bezahlen. [Bild, 03.06.1997]
Als ich den Saal betrete, ejakuliert auf der Leinwand ein Penis. [konkret, 1987]
Das weiche Ei, das die sündige Hausfrau ihm lockend anreicht, lässt er platzend ejakulieren. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2001]
Er rieb sich an meinem Körper und ejakulierte schließlich auf mich. [Bild, 21.10.2002]
Zitationshilfe
„ejakulieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ejakulieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eiweißreich
eiweißhaltig
eiweißartig
eiweißarm
eitrig
ejizieren
ekdemisch
ekel
ekelerfüllt
ekelerregend