Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

elaboriert

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ela-bo-riert
Grundformelaborieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft differenziert ausgebildet
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

elaborieren · elaboriert · Elaborat
elaborieren Vb. ‘ausarbeiten, verfertigen’, entlehnt (17. Jh.) aus lat. ēlabōrāre ‘sich mühen, ausarbeiten’; zu labōrāre ‘arbeiten’ und s. ex-. elaboriert Part.adj. ‘sorgfältig ausgearbeitet, hochentwickelt’ (20. Jh.), wohl unter dem Einfluß von engl. elaborate ‘sorgfältig, kunstvoll gearbeitet, wohl durchdacht’, aus lat. ēlabōrātus ‘sorgfältig ausgearbeitet’, Part. Perf. von ēlabōrāre (s. oben). Elaborat n. ‘Ausarbeitung’, oft spöttisch ‘Machwerk, Geschreibsel’, im 18. Jh. (zunächst mit lat. Flexion) entlehnt aus lat. ēlabōrātum n. ‘das Ausgearbeitete’, substantiviertem Part. Perf. von lat. ēlabōrāre.

Thesaurus

Synonymgruppe
(bis ins Letzte) ausgefeilt · (detailliert) ausgearbeitet · (minutiös) ausgetüftelt · bis ins Detail ausgearbeitet · elaboriert · von hoher Kunstfertigkeit  ●  fein ziseliert  geh., fig., floskelhaft
Assoziationen
  • fortgeschritten · hoch entwickelt · leistungsfähig · weit entwickelt
  • ausgereift · bis ins Letzte durchdacht · durchdacht · zu Ende gedacht
  • mit allem, was das Herz begehrt · mit allem, was dazugehört · mit allen Extras  ●  reich bestückt  variabel · üppig ausgestattet  variabel · mit (allem ... und) Furz und Feuerstein  ugs. · mit allem Drum und Dran  ugs. · mit allem Pipapo  ugs. · mit allem Schnick und Schnack  ugs. · mit allem Zipp und Zapp  ugs. · mit allen Schikanen  ugs.
  • raffiniert · veredelt · verfeinert
Synonymgruppe
(seine) Worte mit Bedacht wählen · (seine) Worte wägen · (sich) gewählt (ausdrücken) · gesucht · mit ausgesuchten Worten · mit gewogenen Worten · stilvoll  ●  gehoben  Hauptform · (einen) hohen Ton anschlagen  geh. · bildungssprachlich  fachspr. · elaboriert (Ausdrucksweise)  fachspr., veraltend · im hohen Ton  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›elaboriert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›elaboriert‹.

Verwendungsbeispiele für ›elaboriert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei uns zählt der perfekte Ausdruck in der deutschen Sprache, der elaborierte Code. [Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2]
Man ist also nicht gezwungen, einen elaborierten Text zu verfassen. [Die Zeit, 21.10.2004, Nr. 44]
Ich traue dem anderen gar nicht zu, sich elaboriert zu äußern. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.2001]
Denkbar wäre es, schließlich ist vollendete kollektive Improvisation immer mehr als elaborierte instrumentale Fähigkeit. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.2004]
Der reine, nicht weiter elaborierte Zirkel selbstreferentieller Bestimmung läßt das Handeln unbestimmt, macht es unbestimmbar. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 141]
Zitationshilfe
„elaboriert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/elaboriert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
elaborieren
ekzematös
ektropionieren
ektotroph
ektomorph
elanvoll
elastisch
elbisch
elefantös
elegant