elektromagnetisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung elek-tro-ma-gne-tisch · elek-tro-mag-ne-tisch · elekt-ro-ma-gne-tisch · elekt-ro-mag-ne-tisch
Grundform Elektromagnetismus
eWDG, 1967

Bedeutung

Physik, Technik
Beispiele:
elektromagnetische Kräfte, Wellen, Schwingungen
die elektromagnetische Strahlung

Typische Verbindungen zu ›elektromagnetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›elektromagnetisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›elektromagnetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er plädiert dafür, in einem Fall wie dem geschilderten die elektromagnetischen Felder in der Umgebung zu messen.
Der Tagesspiegel, 06.05.2004
Obwohl der Monitor nicht als strahlungsarm deklariert war, wies er ein erfreulich geringes elektromagnetisches Feld auf.
C't, 1990, Nr. 10
Bei fast allen radioaktiven Zerfällen werden außerdem elektromagnetische Gammastrahlen frei.
o. A. [tiba]: Radioaktivität. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Im Vergleich zu neuen Geräten belasten ältere Röntgengeräte den Patienten zum Teil wesentlich stärker mit den elektromagnetischen Wellen.
o. A. [bug]: Röntgenstrahlen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Immerhin lag es nahe, nachdem man das Wesen der Radiumstrahlen genau erforscht hatte, auch an eine künstliche Herstellung dieser elektromagnetischen Wellen zu denken.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 388
Zitationshilfe
„elektromagnetisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/elektromagnetisch>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elektromagnet
Elektrolytmetall
elektrolytisch
Elektrolyt
Elektrolysiergefäß
Elektromagnetismus
Elektromaschine
Elektromaschinenbau
Elektromaschinenbauer
Elektromassage