elisabethanisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungeli-sa-be-tha-nisch

Typische Verbindungen zu ›elisabethanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›elisabethanisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›elisabethanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und schließlich erscheint im elisabethanischen Drama das Leiden als unaufhebbares Element des Lebens.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.2002
Also geht es an diesem Abend über weite Strecken sehr elisabethanisch zu.
Die Zeit, 06.01.2014, Nr. 01
In der elisabethanischen Renaissance hat man die Shakespeare-Stücke, die heute ungestrichen in vier bis fünf Stunden aufgeführt werden, in zwei, maximal zweieinhalb Stunden abgespult.
Müller, Heiner: Stirb schneller, Europa. In: “Zur Lage der Nation“, Berlin: Rotbuch-Verl. 1990 [1989], S. 32
Sie beruft sich auf das elisabethanische Theater und übernimmt die Traditionen des höfischen Maskenspiels.
Fath, Rolf: Werke - F. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 733
Andere Lieder der elisabethanischen Bühne waren solche für Knaben, von denen die Frauen dargestellt wurden.
Sternfeld, Frederick William: Shakespeare. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 3559
Zitationshilfe
„elisabethanisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/elisabethanisch>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eliminierung
eliminieren
Elimination
elidieren
Elhorn
Elisenlebkuchen
Elision
elitär
Elite
Elitebildung