Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

elliptisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung el-lip-tisch
GrundformEllipse
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Geometrie
a)
die Form einer Ellipse habend
b)
von den Eigenschaften einer Ellipse ausgehend, sie betreffend
2.
Sprachwissenschaft, Rhetorik die Ellipse betreffend; unvollständig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ellipse · elliptisch
Ellipse f. in der Geometrie ‘geschlossene ebene Kurve, für deren sämtliche Punkte die Summe der Abstände von zwei festen Brennpunkten konstant ist’, in der Sprachwissenschaft ‘Auslassung von weniger wichtigen, aus dem Zusammenhang leicht ersichtlichen Redeteilen’. Lat. ellīpsis ‘Mangel, das Auslassen eines Wortes’ ist Entlehnung von gleichbed. griech. élleipsis (ἔλλειψις), einem Deverbativum zu griech. ellé͞ipein (ἐλλείπειν) ‘zurücklassen, mangeln, fehlen’, aus griech. en (ἐν) ‘darin’ und lé͞ipein (λείπειν) ‘verlassen, zurücklassen, fehlen, schwinden’. Lat. ellīpsis wird in nhd. Texte aufgenommen und bezeichnet in mathematischen Schriften (nach dem Gebrauch bei Kepler u. a.) den „unvollkommenen“ Kreis, dem die gleichmäßige Rundung „fehlt“ (1. Hälfte 16. Jh.), und in grammatischen Schriften (nach antikem Vorbild) die Ersparung von Redeteilen (17. Jh.). In beiden Verwendungen eingedeutscht zu Ellipse im 18. Jh. elliptisch Adj. (geometrisch) ‘ellipsenförmig’ (Anfang 17. Jh.), (grammatisch) ‘unvollständig’ (Anfang 18. Jh.); vgl. griech. elleiptikós (ἐλλειπτικός) ‘unvollständig, mangelhaft’.

Thesaurus

Synonymgruppe
ellipsenförmig · elliptisch

Typische Verbindungen zu ›elliptisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›elliptisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›elliptisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch hier ist die Dauer, der relativ definitive Charakter das entscheidende Moment und diese Ausdrucksweise nur elliptisch. [Schumpeter, Joseph: Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, Berlin: Duncker u. Humblot 1997 [1912], S. 172]
Bei topologisch schwieriger Umgebung kann die Zone auch elliptisch ausgelegt sein. [C't, 1999, Nr. 15]
In zehneinhalb Stunden raste er auf einer stark elliptischen Bahn um unseren Planeten. [Süddeutsche Zeitung, 11.04.1995]
Der Saal war von elliptischer Form, mit grüner Seide ausgeschlagen und selten benutzt. [Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 352]
Dabei enden sie nicht in einem üblichen Halbrund, sondern mit elliptischem Abschluß. [Die Welt, 30.03.2005]
Zitationshilfe
„elliptisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/elliptisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ellipsenförmig
ellenweit
ellenlang
ellenhoch
ellengroß
eloquent
eloxieren
elterlich
elternlos
eluieren