embryonal

Grammatik Adjektiv
Worttrennung em-bry-onal · em-bryo-nal · emb-ry-onal · emb-ryo-nal
Wortzerlegung Embryo-al
Wortbildung  mit ›embryonal‹ als Erstglied: ↗Embryonalentwicklung · ↗Embryonalorgan · ↗Embryonalzeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Medizin, Biologie
a)
zum Stadium des Embryos gehörend, es betreffend, von ihm ausgehend
b)
unentwickelt, unreifembryonal
2.
in Ansätzen (vorhanden)

Typische Verbindungen zu ›embryonal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BindegewebszelleBeispielsätze anzeigen EntwicklungsstadionBeispielsätze anzeigen FrühstadiumBeispielsätze anzeigen GewebeBeispielsätze anzeigen HerzmuskelzelleBeispielsätze anzeigen HirngewebeBeispielsätze anzeigen HirnzelleBeispielsätze anzeigen KeimzelleBeispielsätze anzeigen Mause-stammzelleBeispielsätze anzeigen NervenzelleBeispielsätze anzeigen SchweinezelleBeispielsätze anzeigen StadiumBeispielsätze anzeigen Stammzell-ForschungBeispielsätze anzeigen Stammzell-LinieBeispielsätze anzeigen StammzelleBeispielsätze anzeigen Stammzellen-ForschungBeispielsätze anzeigen StammzellenforschungBeispielsätze anzeigen StammzellenlinieBeispielsätze anzeigen StammzellforschungBeispielsätze anzeigen StammzellkulturBeispielsätze anzeigen StammzelllinieBeispielsätze anzeigen Vorläuferzelle ZelleBeispielsätze anzeigen ZellehaufBeispielsätze anzeigen ZellhaufenBeispielsätze anzeigen ZellkulturBeispielsätze anzeigen adultBeispielsätze anzeigen fetalBeispielsätze anzeigen fötalBeispielsätze anzeigen gewebespezifischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›embryonal‹.

Verwendungsbeispiele für ›embryonal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In embryonaler Haltung fallen sie dann, einer nach dem anderen, Richtung Erde.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1998
Ärzte vermuten eine anormale Störung in der frühesten embryonalen Entwicklung.
Bild, 21.08.1997
Die verdrängte Funktion aber ist unbewußt, daher unentwickelt, embryonal und archaisch.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 58
Die segmentale Anordnung der embryonalen Anlage dieser somatischen Muskulatur bleibt bei den einfach gebauten Wirbeltieren zeitlebens sehr deutlich erhalten.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 57
Den letzten Groschen hatten wir bei den langwierigen Versuchen hineingesteckt in den embryonalen Zweitakter.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8195
Zitationshilfe
„embryonal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/embryonal>, abgerufen am 12.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Embryologie
Embryogenese
Embryoforschung
Embryo
embrouillieren
Embryonalentwicklung
Embryonalorgan
Embryonalzeit
Embryonenforschung
Embryonenschutz