Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

emotionell

Grammatik Adjektiv · Komparativ: emotioneller · Superlativ: am emotionellsten
Aussprache [emoʦi̯oˈnɛl]
Worttrennung emo-ti-onell · emo-tio-nell
Wortzerlegung Emotion -ell
eWDG

Bedeutung

Synonym zu emotional

Thesaurus

Psychologie, Religion
Synonymgruppe
emotional · emotionell · gefühlsmäßig · mental · seelisch  ●  affektiv  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›emotionell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›emotionell‹.

Verwendungsbeispiele für ›emotionell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eiskalt sei er als Regisseur, sagte er, emotionell nicht involviert, wie der Chirurg bei der Operation. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.1995]
Dabei wird das Kind weder übermäßig sozial betont noch wird es emotionell überschwemmt. [Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 133]
Aber noch so viele Berechnungen vermögen emotionelle Vorbehalte nicht aus der Welt zu schaffen. [Die Zeit, 09.06.1967, Nr. 23]
Wo der Text emotionell wird, weitern sich die Intervalle, der Rhythmus wird lebhafter. [Nettl, Paul: Nationalhymnen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 45770]
Es gebe sehr starke emotionelle Verbindungen der Deutsch‑Amerikaner mit ihrem alten Heimatland. [Nr. 1: Gespräch Kohl mit Bush in erweitertem Kreise vom 30. Mai 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 689]
Zitationshilfe
„emotionell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emotionell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emotionalisieren
emotional
emittieren
emissionsarm
emisch
emotionsarm
emotionsgeladen
emotionslos
emotiv
empathielos