empört

Grammatikpartizipiales Adjektiv · Komparativ: empörter · Superlativ: am empörtesten
Worttrennungem-pört
Grundformempören
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

im eigenen moralischen Empfinden gekränkt und voll Zorn reagierend
Beispiele:
Wer sich zu Unrecht als Nazi tituliert sieht, ist verständlicherweise empört. [Die Welt, 11.01.2019]
»Heuchelei« nannten das empörte Leser. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.2018]
»Was fällt dir ein?« sagt Pater Anselm empört. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 419]
»Was soll ich jetzt damit?«, war ihre empörte Antwort. [Berliner Zeitung, 29.08.1995]
Noch empörter als wir, ja geradezu am empörtesten, war Volker Rühe namens der CDU. [Der Spiegel, 19.11.1990, Nr. 47]
Es kann daher nicht wunder nehmen, wenn unter den sozialdemokratischen Mitgliedern immer empörtere Stimmen laut werden gegen die von SPD- und DGB-Führern abgegebenen Erklärungen über angebliche »Legalität« und »Rechtmäßigkeit« der Ratifizierung. [Neues Deutschland, 29.04.1955]
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: empört über Äußerungen, ein Verhalten, ein Vorgehen; zu Recht empört
in Koordination: entsetzt und empört

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Hass haben auf · ↗aggressiv · ↗aufgebracht · empört · erbost · in Rage · ↗wütend · ↗zornig  ●  (jemandem) gram sein  veraltet · ↗böse  Kindersprache · angepisst  derb · einen Hals haben  ugs. · eingeschnappt  ugs. · erzürnt  geh. · ↗fuchtig  ugs. · ↗geladen  ugs. · in Brast  ugs., regional · in heiligem Zorn  ugs. · ↗indigniert  geh. · ↗pissig  derb · sickig  ugs. · so eine Krawatte haben (+ Geste)  ugs. · so einen Hals haben (+ Geste)  ugs. · ↗stinkig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
empört · ↗entrüstet · ↗indigniert · peinlich berührt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anruf Anrufer Anwohner Aufschrei Ausruf Bürger Leserbrief Leserbriefschreiber Reaktion Tierfreund Tierschützer Zurückweisung Zuschrift Zwischenruf aufschreien beleidigt bestürzt entsetzt enttäuscht erschüttert erstaunt fassungslos hellauf reagieren schockiert wütend zurückweisen zutiefst äußern überrascht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›empört‹.

Zitationshilfe
„empört“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/empört>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporstrecken
emporstreben
emporstoßen
emporstilisieren
Emporstieg
emportauchen
Empörtheit
emportreiben
emportürmen
Empörung