empfindsam

GrammatikAdjektiv
Worttrennungemp-find-sam
Wortzerlegungempfinden-sam
Wortbildung mit ›empfindsam‹ als Erstglied: ↗Empfindsamkeit  ·  mit ›empfindsam‹ als Letztglied: ↗unempfindsam
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben
1.
von feinem Empfinden, feinfühlig, sensibel
Beispiele:
eine empfindsame Natur
War sie eine Frau mit so empfindsamen Nerven? [FlakeLogbuch267]
er hatte die leidenschaftliche Subjektivität, die empfindsamen Nerven ... des genial geborenen Künstlers [HardenKöpfe59]
eine empfindsame Seele ist eine verhängnisvolle Himmelsgabe [Feuchtw.Narrenweisheit49]
2.
gefühlvoll
Beispiele:
die empfindsame Dichtung (= literarische Richtung des 18. Jahrhunderts, die als Reaktion gegen die rationalistischen Tendenzen der Aufklärung das Gefühl in den Mittelpunkt der Darstellung rückt)
Beim Überlesen schien ihm der Text ein bißchen zu empfindsam gefaßt [A. ZweigJunge Frau16]
die Epoche, der Rousseau den Stempel seines empfindsam empörerischen Geistes aufgedrückt hatte [Th. Mann11,229]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

empfinden · empfindlich · Empfindlichkeit · empfindsam · Empfindsamkeit · Empfindung
empfinden Vb. ‘sinnlich wahrnehmen, fühlen, spüren, (leidend) erfahren’, ahd. intfindan (9. Jh.), mhd. enphinden, entvinden, Präfixbildung (s. ↗ent-) zu dem unter ↗finden (s. d.) behandelten Verb in unterschiedlichen Verwendungen für Vorgänge der sinnlichen Wahrnehmung wie für psychische Erlebensweisen. empfindlich Adj. ‘leicht erregbar, anfällig, spürbar’, ahd. intfindlīh ‘leidensfähig, leidend’ (um 1000), mhd. enphintlich ‘mitfühlend, fühlbar’, also dem Verb in unterschiedlichen Auffassungen folgend, einmal ‘fühlbar, (leicht, stark) zu empfinden’ (empfindlicher Frost), wozu sich ein adverbialer Gebrauch ‘stark, sehr’ (empfindlich kalt) stellt, dann ‘leicht empfindend, der Empfindung fähig’, was sich zu ‘anfällig’ weiterentwickelt; ein Teil dieser Verwendungen wird im 18. Jh. von empfindsam (s. unten) übernommen. Empfindlichkeit f. ‘Verletzlichkeit, Feinfühligkeit, Anfälligkeit’, spätmhd. enphintlīcheit ‘Wahrnehmung durch das Gefühl’. empfindsam Adj. ‘zartfühlend, gefühlvoll’, im 18. Jh. für gleichbed. engl. sentimental verwendet und zusammen mit dem folgenden Substantiv zum Modewort werdend; durchgesetzt seit Bodes Übersetzung (1768) von Sternes “A Sentimental Journey through France and Italy” (Yoricks empfindsame Reise); vgl. Feldmann in: ZfdWf. 6 (1904/5) 306 f. Empfindsamkeit f. ‘Zartgefühl, Feinfühligkeit’ (18. Jh.), insbesondere Bezeichnung für eine von England ausgehende Strömung starker Gefühlsbetonung. Empfindung f. ‘Wahrnehmung, Gemütsbewegung, Gefühl’, spätmhd. enphindunge.

Thesaurus

Synonymgruppe
einfühlsam · empfindsam · ↗gefühlvoll · ↗sensibel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arie Corpsstudent Gemüt Geschöpf Innerlichkeit Jüngling Knabe Melodik Nerve Poet Reise Reisende Saite Seele Träumer Zeitgenosse einfühlsam empfindlich feinfühlig galant intelligent klug lyrisch nachdenklich scheu sensibel sentimental verletzlich zart überaus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›empfindsam‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Behutsam liebkose ich ihre empfindsamste Stelle und betrachte sie dabei von unten.
Bild, 27.05.2005
Vielleicht sind deutsche Historiker zu empfindsam, ein solches Unterfangen zu wagen.
Die Welt, 10.04.1999
Das gilt auch für die lyrisch empfindsame Darstellung der einzelnen Szenen.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 10971
Ernst, ich bin so froh, Du bist so empfindsam, ich weiß es.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 09.02.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Er besaß eine hoch entwickelte Technik, und sein Spiel war empfindsam und ausdrucksvoll.
Gurvin, Olav: Backer-Gröndahl. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 8046
Zitationshilfe
„empfindsam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/empfindsam>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Empfindlichkeit
empfindlich
Empfindler
Empfinden
Empfindelei
Empfindsamkeit
Empfindung
empfindungsfähig
Empfindungsfähigkeit
Empfindungskraft