emporkommen

GrammatikVerb · kommt empor, kam empor, ist emporgekommen
Worttrennungem-por-kom-men
Wortzerlegungempor-kommen
Wortbildung mit ›emporkommen‹ als Erstglied: ↗Emporkömmling
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

gehoben
a)
jmd., etw. kommt empornach oben, in die Höhe kommen; (oben) wieder zum Vorschein kommen
Beispiele:
Wenn man die Treppe [des Pergamonmuseums] emporgekommen ist, eine große, lichte Halle durchquert hat, auf eine schöne Wand aus […] Thassosmarmor zugeschritten ist, findet der Besucher von hier aus durch einen Durchgang direkt zu den Anfängen von allem – nach Babylon. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.2018]
bildlich Welche Monster kommen empor an die nächtliche Oberfläche jenes finsteren Sees unserer Träume, dunkel und blitzend, eklig und triumphal, furchtsam und verschlingend? [Die Zeit, 07.07.2015, Nr. 27]
Nach einer ausgiebigen Rast kommen […] nachkommende Bergsteiger den letzten steilen Anstieg empor und wir machen uns für den Abstieg bereit[…]. [Der Standard, 05.07.2012]
Wer eingetaucht ist, muß auch wieder emporkommen, und dieses Erlebnis ist vielleicht das größte. [Die Welt, 13.10.2004]
bildlich Als der [Vater] jetzt starb, sind all die Schmerzen, die sich in meiner Kindheit angehäuft hatten, wieder emporgekommen. [Die Zeit, 22.02.1980, Nr. 09]
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: aus der Versenkung emporkommen
b)
jmd. kommt emporin Beruf und Gesellschaft ein höheres Ansehen gewinnen, einen höheren Rang einnehmen
Beispiele:
Manch einer reißt sich ein Bein aus, um auf der Karriereleiter emporzukommen. [Spiegel, 29.11.2006 (online)]
Aus einfachem Sozialmilieu im schottischen Dundee emporgekommen, warf er in seinen besten Jahren mit seinem Geld nur so um sich. [Die Welt, 17.12.2014]
Hitler wie Stalin kamen beide, der offiziellen Lebensgeschichte zufolge, von ganz unten, waren aus eigener Kraft emporgekommen. [Die Zeit, 11.10.1991, Nr. 42]

Thesaurus

Synonymgruppe
Karriere machen · ↗aufrücken · ↗aufsteigen · befördert werden · emporkommen · ↗emporsteigen · es zu etwas bringen · höher steigen · ↗vorwärtskommen · zu etwas werden  ●  ↗(sich) verbessern  ugs., fig. · ↗arrivieren  geh. · ↗avancieren  geh., franz.
Assoziationen
Zitationshilfe
„emporkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emporkommen>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporklimmen
emporklettern
emporkämpfen
Emporium
emporhopsen
Emporkömmling
emporkrabbeln
emporkriechen
emporlangen
emporlaufen