Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

emporlaufen

Grammatik Verb
Worttrennung em-por-lau-fen
Wortzerlegung empor- laufen

Verwendungsbeispiele für ›emporlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vom Erdgeschoss dringen ein Jauchzer und Applaus herab, ich laufe empor. [Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49]
Wenige Betrachter denken über die schräge Betonrampe unter den Fenstern nach, sie sieht gut aus, sie schmückt, und wer an ihr emporläuft, rutscht ab. [Die Zeit, 06.04.1973, Nr. 15]
Winzig klein liefen dort die Menschen zusammen, die von dieser Erscheinung Kunde erhalten hatten, und starrten noch zu den Wolken empor. [Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 450]
Zitationshilfe
„emporlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emporlaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporlangen
emporkämpfen
emporkriechen
emporkrabbeln
emporkommen
emporlodern
emporquellen
emporragen
emporranken
emporrecken