emporlodern

GrammatikVerb
Worttrennungem-por-lo-dern (computergeneriert)
Wortzerlegungempor-lodern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flamme lodern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›emporlodern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den ganzen Weg entlang lodern die Flammen rechts und links empor.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1925
Aber zur selben Stunde loderte der Haß in neuen Rassenkrawallen empor.
Die Zeit, 17.04.1964, Nr. 16
Als Sibylla wieder ins Zimmer tritt, lodert die Flamme schon kräftig empor.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 246
Kurz darauf "sahen die Bürger mit Entsetzen aus dem Giebel ihres Theaters und Gesellschaftshauses eine Feuersäule emporlodern.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2001
Aus allen Pyramiden und Kapellen, aus allen Palästen und Häusern loderten die Feuerzungen zum Himmel empor.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 274
Zitationshilfe
„emporlodern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emporlodern>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporlaufen
emporlangen
emporkriechen
emporkrabbeln
Emporkömmling
emporquellen
emporragen
emporranken
emporrecken
emporreißen