Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

emporlodern

Grammatik Verb
Worttrennung em-por-lo-dern
Wortzerlegung empor- lodern

Typische Verbindungen zu ›emporlodern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›emporlodern‹.

Verwendungsbeispiele für ›emporlodern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den ganzen Weg entlang lodern die Flammen rechts und links empor. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1925]
Als Sibylla wieder ins Zimmer tritt, lodert die Flamme schon kräftig empor. [Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 246]
Aber zur selben Stunde loderte der Haß in neuen Rassenkrawallen empor. [Die Zeit, 17.04.1964, Nr. 16]
Hinten lodern mächtige Flammen zu den Bergen empor, die Stelle bezeichnend, nach der der Trauerzug hinstrebt, an der Grabstätte mitten im Walde. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1925]
Kurz darauf "sahen die Bürger mit Entsetzen aus dem Giebel ihres Theaters und Gesellschaftshauses eine Feuersäule emporlodern. [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2001]
Zitationshilfe
„emporlodern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emporlodern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporlaufen
emporlangen
emporkämpfen
emporkriechen
emporkrabbeln
emporquellen
emporragen
emporranken
emporrecken
emporreißen