emporschleudern

GrammatikVerb
Worttrennungem-por-schleu-dern
Wortzerlegungempor-schleudern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben nach oben schleudern

Typische Verbindungen zu ›emporschleudern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›emporschleudern‹.

Verwendungsbeispiele für ›emporschleudern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da erst schleuderte eine lodernde Phantasie eine meisterhafte Geschichte nach der anderen aus der Tiefe empor, dann erlosch sie, ebenso jäh, zu kalten Schlacken.
Die Zeit, 12.11.1965, Nr. 46
Im behäbigen Rhythmus, den der anarchische Sämann vorgegeben hat, werden Stücke der Grasnarbe kniehoch emporgeschleudert.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.2003
Minuten später wurden manche Maschinen in Turbulenzen mehrere hundert Meter emporgeschleudert.
Die Zeit, 28.08.1970, Nr. 35
Durch den unerwarteten Bannspruch wurden sie mit elementarer Gewalt emporgeschleudert.
Ginster [d.i. Siegfried Kracauer]: Gesellschaft 1920. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 211
Der Hund wurde in den Bauch getroffen und durch die Wucht der Kugel geradezu emporgeschleudert.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.1999
Zitationshilfe
„emporschleudern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emporschleudern>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporschleichen
emporschlagen
emporschießen
emporschieben
emporschichten
emporschnellen
emporschrauben
emporschrecken
emporschweben
emporschwingen