emporschweben

GrammatikVerb · schwebt empor, schwebte empor, ist emporgeschwebt
Worttrennungem-por-schwe-ben
Wortzerlegungempor-schweben
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

gehoben jmd., etw. schwebt (etw., irgendwo) empornach oben schweben;
sich langsam, (scheinbar) schwerelos aufwärts (durch die Luft) bewegen Quelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Die Sonne ging über dem Pazifik unter, als Eric Barretto und seine Freundin nördlich von San Diego im Korb eines Heißluftballons […] emporschwebten. [Spiegel, 07.10.2014 (online)]
bildlich Graziös entsteigt eine junge Frau im Reifrock der schaukelnden schwarzen Gondel, nimmt den Arm ihres Begleiters und schwebt die Stufen empor. [Welt am Sonntag, 07.02.2010, Nr. 6]
An der Nordostwand des Gipfels sollen die Besucher künftig in verglasten Liften emporschweben, bis auf die Spitze der dreieckigen Pyramide, die auf dem Gipfel thront. [Welt am Sonntag, 30.09.2007, Nr. 39]
Am Montag wird das Reiterstandbild des Preußenkönigs […] mit Hilfe eines Krans wieder zu seinem Sockel emporschweben. [Berliner Zeitung, 12.12.1996]
Ein Fischreiherpärchen schwebt aus dem Schilf empor, aufgeschreckt durch das Klabastern zweier Pferde auf der schmalen Brücke über den Kanal[…]. [die tageszeitung, 24.10.1992]

Typische Verbindungen zu ›emporschweben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›emporschweben‹.

Zitationshilfe
„emporschweben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emporschweben>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporschrecken
emporschrauben
emporschnellen
emporschleudern
emporschleichen
emporschwingen
emporsehen
emporspielen
emporsprießen
emporspringen