emporstemmen

GrammatikVerb
Worttrennungem-por-stem-men (computergeneriert)
Wortzerlegungempor-stemmen

Typische Verbindungen zu ›emporstemmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›emporstemmen‹.

Verwendungsbeispiele für ›emporstemmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Naturwissenschaften wurden emporgestemmt, die altphilologische Vorherrschaft wurde gebrochen, der klassische Geist systematisch verscheucht, Glaube und Wissen strengstens geschieden.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1996
Der neuen Frauenbewegung der siebziger Jahre, die die ersten Frauen in Führungspositionen emporstemmte, ist in den Neunzigern eine gewisse Abgeklärtheit, auch Gleichgültigkeit gefolgt.
Der Tagesspiegel, 10.11.1999
Deshalb erfordert die erfolgreiche Kopulation oft eine stundenlange Zeremonie, bei der sich beispielsweise die Buckelwale mit ihren Vorderflossen umfassen und zur Meeresoberfläche emporstemmen.
Die Zeit, 28.01.1991, Nr. 04
Zitationshilfe
„emporstemmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emporstemmen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
emporsteigen
emporstarren
emporspritzen
emporspringen
emporsprießen
emporstieben
Emporstieg
emporstilisieren
emporstoßen
emporstreben