emulgieren

Worttrennungemul-gie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

eine Emulsion bilden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Öl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›emulgieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Panier emulgiert zu etwas, das von niemandem mehr schönzureden ist.
Die Zeit, 18.07.2011, Nr. 29
Beide emulgieren gut mit trocknenden Ölen und geben der Farbe Festigkeit und Geschmeidigkeit.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Darf man Kunst mit einem Prozeß im Darm vergleichen, bei dem Kohlehydrate zerlegt und Fette durch Gallensäuren emulgiert werden?
Süddeutsche Zeitung, 21.01.1999
Wasser und Öl emulgieren, es gibt eine Aufschlämmung feinst verteilter Tröpfchen beider Stoffe, die sich sonst eigentlich nicht mögen und schnell voneinander trennen.
Der Tagesspiegel, 21.12.2000
Beim "Altrotverfahren" wird der Stoff zunächst mit ranzigem Olivenöl getränkt, das mit einer Pottaschelösung emulgiert ist.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 410
Zitationshilfe
„emulgieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/emulgieren>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Emulgator
Emulator
Emulation
Emu
Emsigkeit
emulieren
Emulsin
Emulsion
Emundantia
en bloc