Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

endemisch

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [ɛnˈdeːmɪʃ]
Worttrennung en-de-misch
Wortzerlegung Endemie -isch
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
Medizin von Krankheiten, besonders Infektionskrankheiten   in Form einer Endemie bzw. dauerhaft in einer Population oder begrenzten Region gehäuft auftretend; auf eine Endemie bezogen
siehe auch epidemisch, pandemisch, in gegensätzlicher Bedeutung zu ekdemisch
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine endemische Krankheit, Seuche
Beispiele:
Es gibt keine Rückkehr zu einem Normalzustand […], und in gewisser Weise müssen wir akzeptieren, dass bei einer endemischen Viruserkrankung wie Covid‑19 oder einem Influenzavirus der Tod in einigen Fällen leider nicht verhindert werden kann. Zu einer neuen Normalität mit dem Coronavirus werden Impfungen gehören sowie neue Behandlungsmethoden, ein Testregime und Vorsorgeuntersuchungen. [Die Welt, 18.02.2021]
Infektionskrankheiten können endemisch, epidemisch und pandemisch auftreten. Eine Endemie bezeichnet das konstante Zirkulieren einer Infektion oder Infektionskrankheit in der Bevölkerung, wobei diese Krankheiten dann zwar dauerhaft, jedoch nicht gehäuft oder lediglich in einer begrenzten Region oder Population vorkommen. So ist zum Beispiel Malaria in vielen Ländern Afrikas endemisch. [Saarbrücker Zeitung, 13.07.2020]
Viele der [von einer angeborenen Hypothyreose, einer Krankheit mit irreversiblen Hirnschäden und mentaler Retardierung] Betroffenen hatten […] einen Kropf […], der zum Teil groteske Dimensionen annahm. In Gebieten, in denen mehr als 10 % der Bevölkerung einen Kropf hatten, sprach man von endemischem Kropf. [Erinnerung an ein vergessen gegangenes Krankheitsbild, 30.11.2017, aufgerufen am 13.01.2022]
Die Autoren sind überzeugt, dass durch den Klimawandel extreme Wetterlagen vermehrt auftreten werden, […]. Veränderte Krankheitsbilder und Sterblichkeitsmuster würden demnach in größerer Häufigkeit und geografischer breiter verteilt auftreten als traditionelle endemische tropische Krankheiten wie Malaria und Dengue‑Fieber. [Der Standard, 26.06.2015]
Die Gegend in Ostindien ist bekannt für das endemische Auftreten dieses Encephalitis‑Erregers; in den letzten zehn Jahren wurden allein in Gorakhpur mehr als 10.000 Patienten eingeliefert, 2.331 starben an der Krankheit. [Neue Zürcher Zeitung, 08.09.2005]
übertragen sich massenhaft und (scheinbar) ungebremst ausbreitend sowie meist als störend, belastend, problematisch oder anderweitig unerwünscht, negativ empfunden
Synonym zu epidemisch (●)
Kollokationen:
als Adjektivattribut: endemische Ausmaße [annehmen]; die endemische Arbeitslosigkeit, Armut, Gewalt, Korruption
mit Adverbialbestimmung: geradezu endemisch
Beispiele:
Szenen […], in denen der Protagonist […] öffentlich seine Bekehrung zu einem besseren Menschen darlegt, sind in der amerikanischen Filmkultur geradezu endemisch. Ständig bekennen sich in dramatischen Wendepunkten des dritten Aktes Protagonisten öffentlich zu ihrer Wandlung, sei es in Konferenzräumen, in New Yorker U‑Bahnabteilen [sic!] oder in Restaurants. Dahinter steckt mehr als nur eine Konvention des Kinos, sind doch öffentliche Bekenntnisse in den USA seit Anbeginn ein wichtiger Teil der Kultur. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.2018]
Das Kernübel [auf dem Weg Albaniens hin zu einer modernen Marktwirtschaft] bleibt die endemische Korruption und die Schattenwirtschaft, die vom Währungsfonds auf gegen 60 % des BIP (= Bruttoinlandsprodukt) geschätzt wird. [Neue Zürcher Zeitung, 18.06.2013]
[…] [Helmut] Kohl [war] keineswegs der einzige, der […] forderte, dass sich die Bundesrepublik der deutschen Geschichte stellen müsse. Ganz im Gegenteil: Seit den 1970er‑Jahren waren etwa die Geschichtswerkstätten geradezu endemisch geworden. Doch was fehlte, war die große Erzählung, das Gesamt‑Deutsche an den vielen Einzelberichten. [Frankfurter Rundschau, 23.10.2012]
Das Bruttoinlandsprodukt muß in den nächsten zehn Jahren um mehr als sieben Prozent pro Jahr ansteigen, um die endemische Armut und Arbeitslosigkeit zu beseitigen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]]
[…] es gibt ja ganze Schriftstellergenerationen, bei denen das Dichten endemisch ist […] [ TucholskyPanter22]WDG
2.
Biologie von Tier- und Pflanzenarten   nur in einem natürlich (1) begrenzten Gebiet vorkommend
Beispiele:
Auch innerhalb von Deutschland treten die infizierten Zecken endemisch, das heißt auf ein bestimmtes Gebiet begrenzt, auf. [FSME Virus Krankheitserreger, 05.09.2018, aufgerufen am 18.09.2020]
Vor zwölf Jahren wurde der Nationalpark […] gegründet. 340 Quadratkilometer groß, mit alten Buchenwäldern und alpinen Matten, Gletscherseen, dem Balkanluchs, Wölfen und Braunbären, außerdem endemischen Pflanzenarten wie dem Balkan‑Veilchen, der Albanischen Lilie und der Jabllanicë‑Lichtnelke. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2020]
Madagaskar, die viertgrößte Insel der Welt, hat sich vor vielen Millionen Jahren vom Festland abgetrennt, weswegen sich Flora und Fauna dort isoliert entwickeln konnten. Ein Großteil der Pflanzen und Tiere sind dort endemisch – sie kommen nirgendwo anders vor. [Frankfurter Rundschau, 19.12.2018]
Die Schutzmassnahmen waren drastisch, […] aber sie haben sich ausgezahlt: Der Steinbock hat sich aus den endemischen Zonen hinaus wieder neu verbreitet. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Zürich: Schweizer Alpen-Club 2008]
Ganz besonders interessant sind die Landmollusken. Abgesehen von den Achatinellen, die eine endemische Gattung mit 9 Untergattungen bilden, kommen 92 Arten von ihnen vor, die alle, außer einer eingeschleppten Helix‑Art, endemisch sind. Eine der Gattungen, Carelia, ist endemisch und auf die Insel Kauai, die älteste des Archipels [Hawaii], beschränkt. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus. Leipzig [u. a.]: B. G. Teubner 1910, S. 79]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
alteingesessen · bodenständig · eingeboren · einheimisch · endemisch · seit langem ansässig · ureingesessen  ●  hiesig  süddt. · autochthon  fachspr. · indigen  fachspr.
Assoziationen
  • Eingeborener · Einheimischer · Ortsansässiger · Ureinwohner  ●  Indigener  fachspr.
  • eingereist · eingewandert · immigriert · zugewandert
Synonymgruppe
endemisch · örtlich begrenzt

Typische Verbindungen zu ›endemisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›endemisch‹.

Zitationshilfe
„endemisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/endemisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
endeln
endbetont
end-
encouragieren
encodieren
enden
enden wie das Hornberger Schießen
endermal
endesmal
endgeil