engelhaft
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungen-gel-haft (computergeneriert)
WortzerlegungEngel-haft
Wortbildung mit ›engelhaft‹ als Erstglied: ↗Engelhaftigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

wie ein Engel
Beispiele:
ihre engelhafte Güte
eine Dame beugte sich mit engelhaftem Gesichtsausdruck über ihn [MusilMann28]
daß sie [die kleinen Kinder] aber unschuldig im Sinne wirklicher Reinheit und engelhafter Heiligkeit seien, ist ohne Zweifel ein empfindsamer Aberglaube [Th. MannKrull8,314]
als ob die Töne ... von dort herabgestiegen wären und engelhaft über den Köpfen der Versammlung geschwebt hätten [Th. MannFaustus6,93]
Außer den Flügeln gab er [der Maler] ihnen nichts Engelhaftes [Feuchtw.Goya565]

Thesaurus

Synonymgruppe
elfenhaft · ↗feenhaft · ↗imaginär · ↗immateriell · ↗körperlos · nicht fassbar · nicht greifbar · ↗unfassbar · ↗unkörperlich · ↗unstofflich · vergeistigt  ●  ↗ätherisch  geh.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erscheinung Geduld Gestalt Lächeln Reinheit Schönheit Unschuld Wesen reine

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›engelhaft‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hast du dieses engelhafte Lächeln gesehen, diesen fast zärtlichen Ton gehört?
Die Zeit, 17.02.2005, Nr. 08
Hübsch ist sie, mit einem engelhaften Lächeln, sanft und still.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1998
Die Arbeit lässt sich dennoch nicht herbei zaubern, auch nicht mit engelhaften Flügelschlägen.
Der Tagesspiegel, 18.02.2004
Ein Dresdner Kreuzchorknabe erfüllte Bernsteins schier unstillbare Lust am engelhaften, ganz und gar asexuellen Stimmklang.
Die Welt, 25.11.2003
Zitationshilfe
„engelhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/engelhaft>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …