enragiert

Worttrennungen-ra-giert (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend
a)
leidenschaftlich für etw. eingenommen
b)
leidenschaftlich erregt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gegner engagiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›enragiert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort hatten Sie durchaus den sympathischen Furor eines mit der Welt ringenden enragierten Jammerlappens.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Daß sich bei ihnen ein Selbstbedienungsladen befindet, wird die enragierten Wetter besonders erfreuen.
Die Zeit, 08.06.1973, Nr. 24
Florencourt rückte 1872 ausdrücklich von den »enragierten Ultramontanen« ab (S. 58).
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 370
In einem Bericht über einen Beamten, der nur gebrochen deutsch sprach und ein enragierter Pole war, waren diese Umstände hervorgehoben.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.02.1903
Das Wort blieb der enragierten, nicht eben vom Glück verfolgten Roulettspielerin im schwanenweißen Halse stecken.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 151
Zitationshilfe
„enragiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/enragiert>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
enragieren
Enquêtekommission
Enquête
Enostose
Enormität
enrollieren
Ens
Ensemble
Ensemblemitglied
Ensemblemusik