Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entasten

Grammatik Verb · entastet, entastete, hat entastet
Nebenform fachsprachlich entästen · Verb · entästet, entästete, hat entästet
Worttrennung ent-as-ten ● ent-äs-ten
Wortzerlegung ent- Ast

Bedeutungsübersicht+

  1. a) ⟨einen Stamm entasten⟩ die Astansätze vom Stamm entfernen, herausbohren
  2. b) ⟨einen Baum entasten⟩ die Äste vom Baum entfernen
eWDG

Bedeutungen

a)
einen Stamm entastendie Astansätze vom Stamm entfernen, herausbohren
b)
einen Baum entastendie Äste vom Baum entfernen
Beispiel:
am Horizont … Fabrikschornsteine, entästeten Bäumen gleich [ StrittmatterWundertäter188]

Verwendungsbeispiele für ›entasten‹, ›entästen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man holt einzelne Bäume heraus, entastet sie und legt sie auf einen Haufen. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.1999]
Entastet werden sollen Familien mit Kinder, aber auch Arbeitnehmer, Unternehmen und Erben. [Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44]
Im Minutentakt sucht er die Bäume aus, sägt sie ab, entastet und zerschneidet den Stamm in transportfähige Balken. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.1997]
Da wird mit der Kettensäge "geschnitzt", Bäume werden innerhalb weniger Minuten punktgenau gefällt, in akribischer Millimeterarbeit werden Stämme entastet. [Die Welt, 30.08.2000]
Eine hundertjährige Tanne mit vier Festmetern Holz fällt er mit der Kettensäge in zehn Minuten; allerdings muß der Baum noch entastet und ausgemessen werden. [Die Zeit, 12.11.1993, Nr. 46]
Zitationshilfe
„entasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entasten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entaschen
entarten
entanonymisieren
ent-
enrollieren
entatmen
entbasten
entbehren
entbehrlich
entbehrungsreich