entbürokratisieren

GrammatikVerb
Worttrennungent-bü-ro-kra-ti-sie-ren
Wortzerlegungent-bürokratisieren
Wortbildung mit ›entbürokratisieren‹ als Erstglied: ↗Entbürokratisierung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus einer bürokratischen Ordnung lösen, unbürokratisch machen

Typische Verbindungen zu ›entbürokratisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entbürokratisieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›entbürokratisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir müssen die wirtschaftlichen Prozesse im ganzen Land entbürokratisieren und beschleunigen.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.2002
Eine obligatorische Regelung würde zudem dazu beitragen, die Riester-Rente zu entbürokratisieren.
Der Tagesspiegel, 25.10.2003
Ja, im Herbst wollen wir uns daran machen, das Prüfungsverfahren zu entbürokratisieren.
Die Welt, 14.07.1999
Und wir nehmen uns vor, jedes Jahr drei Bundesministerien zu entbürokratisieren.
Die Zeit, 12.10.1998, Nr. 41
Forschung und Lehre sollen durch Budgetierung und mehr Autonomie entbürokratisiert und so wettbewerbsfähiger gemacht werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]
Zitationshilfe
„entbürokratisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entb%C3%BCrokratisieren>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entbundenheit
entbrennen
entbreiten
entbrechen
entbluten
Entbürokratisierung
Entchen
entchloren
Entchristlichung
entdämmern