Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entbehrungsreich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ent-beh-rungs-reich
Wortzerlegung Entbehrung -reich
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine entbehrungsreiche Jugend
ein entbehrungsreiches Leben

Thesaurus

Synonymgruppe
asketisch · entbehrungsvoll · entsagungsvoll · karg  ●  entbehrungsreich  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›entbehrungsreich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entbehrungsreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›entbehrungsreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist offenbar endlich angekommen bei seiner musikalischen Sprache, nach einem entbehrungsreichen Weg. [Die Zeit, 15.03.2013 (online)]
Das ist ein entbehrungsreicher Weg, auf dem schnelle Erfolge nicht zu erzielen sind. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.1997]
Genau das macht ihn so überaus anziehend, zumal für eine in diesen Dingen so lange so entbehrungsreiche Stadt. [Die Welt, 30.04.2001]
Dafür hat man sich mühsam und entbehrungsreich das Rauchen abgewöhnt? [Die Zeit, 01.04.1988, Nr. 14]
Ihr Leben war karg und entbehrungsreich, da sie nur in steilen Höhen siedeln durften. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.1994]
Zitationshilfe
„entbehrungsreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entbehrungsreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entbehrlich
entbehren
entbasten
entatmen
entasten
entbehrungsvoll
entbeinen
entbergen
entbieten
entbinden