Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entblühen

Grammatik Verb
Worttrennung ent-blü-hen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

entsprießen, (heraus)wachsen

Verwendungsbeispiele für ›entblühen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Königin der Städte steigt er nieder Und seiner Hand entblühen Wunderwerke. [Meysenbug, Malwida von: Himmlische und irdische Liebe. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9387]
Zitationshilfe
„entblühen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entbl%C3%BChen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entblößen
entblöden
entblättern
entbluten
entblocken
entbrechen
entbreiten
entbrennen
entbürokratisieren
entchloren