entdecken

Grammatik Verb · entdeckt, entdeckte, hat entdeckt
Aussprache 
Worttrennung ent-de-cken
Grundformdecken
Wortbildung  mit ›entdecken‹ als Erstglied: Entdecker · Entdeckung  ·  mit ›entdecken‹ als Letztglied: wieder entdecken · wiederentdecken  ·  formal verwandt mit: unentdeckt
eWDG

Bedeutungen

1.
in Wissenschaft und Forschung etw. bis dahin Unbekanntes auffinden
Beispiele:
ein neues Naturgesetz, Element entdecken
bei einer Untersuchung gesetzmäßige Zusammenhänge entdecken
Robert Koch entdeckte den Tuberkelbazillus
Kolumbus entdeckte Amerika
in diesem Gebiet wurden wichtige Naturschätze entdeckt
2.
etw., jmdn. plötzlich bemerken, wahrnehmen
Beispiele:
einen Fehler (in der Rechnung) entdecken
neue Seiten, Vorzüge, ein Talent an jmdm. entdecken
man entdeckte in seinem Gesicht einen Zug des Bedauerns
er entdeckte neue Gefühle, sein Herz für sie
man konnte keine Anzeichen dafür entdecken
entdecken, dass man belogen worden ist
es war überall ganz still, leer, man konnte niemanden, nichts entdecken
sie hatte sich so gut versteckt, dass man sie nicht entdecken konnte
sie ist entdeckt (= als große Begabung erkannt) worden
3.
gehoben jmdm. etw. entdeckenjmdm. etw. offenbaren
Beispiele:
jmdm. ein Geheimnis entdecken
er entdeckte ihr sein Herz (= erklärte ihr seine Liebe)
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

entdecken · Entdecker · Entdeckung
entdecken Vb. ‘Unbekanntes, Verborgenes auffinden’, mit Dativ auch ‘jmdm. etw., sich offenbaren’, ahd. in(t)thecken (8. Jh.), mhd. endecken, mnd. en(t)decken ‘aufdecken, entblößen, erkennbar machen, offenbaren’, mnl. nl. ontdekken ‘auf-, abdecken, offenbaren, auffinden’. Die Präfixbildung (s. ent-) zu dem unter decken (s. d.) dargestellten Verb bezeichnet zunächst im konkreten Sinne das Abnehmen einer Bedeckung (so nl. noch heute, im Dt. bis ins 18. Jh.), doch zeigt bereits das Ahd. metaphorischen Gebrauch ‘enthüllen, offenbaren’. Die in der Gegenwart vorherrschende Verwendung ‘durch Auffinden von Unbekanntem das Wissen über die Welt erweitern’ ist seit dem 16. Jh. nachzuweisen. Dazu Entdecker m. ‘wer Unbekanntes auffindet’ (17. Jh.), vorher ‘Abdecker, Schinder’ (15. Jh.); Entdeckung f. ‘das Auffinden von Unbekanntem’, auch ‘überraschend Aufgefundenes, neues Wissen’, spätmhd. entdeckunge ‘Offenbarung’, mnd. en(t)deckinge ‘Anzeige, Offenbarung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
entdecken · erspähen
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
(einer Sache) auf die Spur kommen · aufdecken · aufklären · ausfindig machen · ausmachen · detektieren · entdecken · erkennen · ermitteln · festmachen · feststellen · herausfinden · identifizieren · sehen · verorten · zu Tage fördern · zutage fördern  ●  (jemandem) auf die Schliche kommen  ugs. · eruieren  geh., bildungssprachlich · konstatieren  geh.

Typische Verbindungen zu ›entdecken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entdecken‹.

Verwendungsbeispiele für ›entdecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hat er ihn nicht nach seinem ersten Roman für die Öffentlichkeit entdeckt? [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 439]
Und man entdeckt auch bald, wie sich ein Raum unterteilen läßt, ohne daß dadurch zwei winzige "Löcher" entstehen. [o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 376]
Er hat viel für die Neue Musik Entscheidendes entdeckt, und ebensoviel ist bei ihm verborgen angelegt. [Schnebel, Dieter: Cage. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 15896]
Wir sind nicht berufen, in allen Manifestationen des neuen Lebens den Wurm zu entdecken. [Graß, H.: Glaube. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 9882]
Ich kletterte auf Berge, ich entdeckte versunkene Städte, ich ging auf gefährlichen Pfaden. [Die Zeit, 27.01.2000, Nr. 5]
Zitationshilfe
„entdecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entdecken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entchloren
entbürokratisieren
entbrennen
entbreiten
entbrechen
entdeckerisch
entdemokratisieren
entdifferenzieren
entdogmatisieren
entdramatisieren