Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entdeckerisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ent-de-cke-risch
Wortzerlegung Entdecker -isch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

dem Entdecker eigentümlich

Verwendungsbeispiele für ›entdeckerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein vornehm unspektakuläres, entdeckerisches Liszt‑Spiel hatte in der Musikhalle Begeisterung geweckt. [Die Welt, 26.01.2005]
Ein Stück Voyeurismus gehört zur menschlichen Natur und ist mitunter der Antrieb für entdeckerische Neugier. [Der Tagesspiegel, 25.01.2004]
Warum lassen Sie ehemalige Stammhörer, die entdeckerische Programmangebote, unzerstückelte Musikwerke und aufschlussreiche Wortbeiträge schätzen, tagsüber im Stich? [Die Welt, 25.06.2004]
Bernd Jaegers Gedichte „Hart an der Grenze“ waren ein Beispiel für die entdeckerischen Qualitäten Brunners, ebenso seine „Bibliothek des Abenteuers“ und die „Edition Freitag“. [Die Zeit, 24.10.1980, Nr. 44]
Der Orientalist Hammer‑Purgstall lebte seiner entdeckerischen Wissenschaft, Adalbert Stifter und Grillparzer schufen ihre verinnerlichende und überlegen resignierte Kunst im österreichischen Staatsraum. [Die Zeit, 18.02.1946, Nr. 07]
Zitationshilfe
„entdeckerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entdeckerisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entdecken
entchloren
entbürokratisieren
entbrennen
entbreiten
entdemokratisieren
entdifferenzieren
entdogmatisieren
entdramatisieren
entdröhnen