entdemokratisieren

GrammatikVerb
Worttrennungent-de-mo-kra-ti-sie-ren
Wortzerlegungent-demokratisieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von demokratischen Prinzipien loslösen, demokratische Prinzipien in etw. abbauen

Verwendungsbeispiele für ›entdemokratisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gesellschaft, die den kritischen Staatsbürger nicht will, entdemokratisiert sich mutwillig.
Die Zeit, 01.07.1966, Nr. 27
In der Europolitik sind wir entdemokratisiert, die Stimmung und die Stimmen der Bevölkerung zählen nicht.
Die Welt, 23.12.2002
Die Juristen des Arbeitsministeriums planen, die Betriebsratswahl in Betrieben mit bis zu 50 Arbeitnehmern zu entdemokratisieren.
Die Welt, 15.12.2000
Kürzlich sagte mir ein Betriebsrat, dass sich die Gesellschaft mit der Zunahme prekärer Beschäftigung in Deutschland entdemokratisieren könnte.
Die Zeit, 30.05.2011, Nr. 22
Zitationshilfe
„entdemokratisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entdemokratisieren>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entdeckungszeitalter
Entdeckungsverfahren
Entdeckungsreisende
Entdeckungsreise
Entdeckungsfahrt
entdifferenzieren
Entdifferenzierung
entdogmatisieren
entdramatisieren
entdröhnen