Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entdemokratisieren

Grammatik Verb · entdemokratisiert, entdemokratisierte, hat entdemokratisiert
Worttrennung ent-de-mo-kra-ti-sie-ren
Wortzerlegung ent- demokratisieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von demokratischen Prinzipien loslösen, demokratische Prinzipien in etw. abbauen

Verwendungsbeispiele für ›entdemokratisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gesellschaft, die den kritischen Staatsbürger nicht will, entdemokratisiert sich mutwillig. [Die Zeit, 01.07.1966, Nr. 27]
In der Europolitik sind wir entdemokratisiert, die Stimmung und die Stimmen der Bevölkerung zählen nicht. [Die Welt, 23.12.2002]
Kürzlich sagte mir ein Betriebsrat, dass sich die Gesellschaft mit der Zunahme prekärer Beschäftigung in Deutschland entdemokratisieren könnte. [Die Zeit, 30.05.2011, Nr. 22]
Die FDP könne schließlich nicht gegen eine solche Quote in der Wirtschaft sein und dann, im Widerspruch dazu, die eigene Satzung "entdemokratisieren", sagte der Generalsekretär. [Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19]
Zitationshilfe
„entdemokratisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entdemokratisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entdeckerisch
entdecken
entchloren
entbürokratisieren
entbrennen
entdifferenzieren
entdogmatisieren
entdramatisieren
entdröhnen
entdunkeln