Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entfahren

Grammatik Verb · entfährt, entfuhr, ist entfahren
Aussprache 
Worttrennung ent-fah-ren
Grundformfahren
eWDG

Bedeutung

ein Wort entfährt jmdm.ein Wort entschlüpft jmdm., kommt unbeabsichtigt aus jmds. Munde
Beispiele:
mir darf kein Wort darüber entfahren
ihr war ein grobes, böses Wort, ein Schimpfwort entfahren
»Um Gottes willen«, entfuhr es ihr
ein Seufzer, Fluch entfuhr seinem Munde
ein Stöhnen entfuhr seiner Brust
umgangssprachlichdas ist mir nur so entfahren
Doch dem war kaum das Wort entfahren, / Möcht' er's im Busen gern bewahren [ SchillerKraniche]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) zu der Bemerkung hinreißen lassen (dass) · (ungewollt oder versehentlich) ausplaudern  ●  in ein Wespennest stechen  fig. · (jemandem) entfahren  geh. · (jemandem) herausrutschen  ugs. · (jemandem) herausschlüpfen  ugs. · (sich) den Mund verbrennen  ugs., fig. · (sich) die Zunge verbrennen  ugs., fig. · (sich) vergaloppieren  ugs., fig. · (sich) verplappern  ugs.
Oberbegriffe
  • (das) Wort ergreifen · (einen) Redebeitrag leisten · (seine / die) Stimme erheben · (sich) äußern · etwas sagen · etwas von sich geben · reden · sprechen  ●  (eine) Äußerung tätigen  Amtsdeutsch · den Mund aufmachen  ugs., fig.
  • (einen) Fehler begehen · (einen) Fehler machen · (etwas) falsch machen  ●  (sich) vertun  ugs.
  • Einblick geben · offenbaren · offenlegen · preisgeben · verraten
Assoziationen
Synonymgruppe
(einfach) sagen müssen  ●  (jemandem) entfahren  geh. · (sich etwas) nicht verkneifen (können)  ugs. · herausplatzen (mit)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›entfahren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›entfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es entfuhr ihm so wider Willen – das kam zu plötzlich! [Viebig, Clara: Das Weiberdorf, Briedel u. Mosel: Houben 1996 [1900], S. 11]
Ich lasse mich durch so etwas nicht provozieren ", entfährt es ihr. [Die Zeit, 14.09.2009, Nr. 37]
An einem Tag war der Knoten geplatzt und mir entfuhr es, daß man hierauf einen trinken müsse. [Die Zeit, 11.09.1981, Nr. 38]
Ihr seid es, die unser Land kaputt machen ", entfährt es einem jungen Mann unvermittelt. [Die Welt, 22.08.2005]
Aber das ist doch genau verkehrt herum, entfährt es mir. [Die Welt, 22.01.2005]
Zitationshilfe
„entfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entfahren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entfachen
entetiert
enterogen
entero-
entern
entfallen
entfaltbar
entfalten
entfernbar
entfernen