Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entfaltbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ent-falt-bar
Wortzerlegung entfalten -bar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich entfalten lassend

Verwendungsbeispiele für ›entfaltbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind entfaltbar in der Ebene der unmittelbar anschaulichen Repräsentanz, sozusagen nach Auflösung des Abstraktionseffekts. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 989]
Erstmals wird kommenden Mittwoch ein entfaltbarer Hitzeschirm zum Schutz von wieder verwendbaren Raumfahrzeugen getestet. [Die Welt, 05.02.2000]
Die rund 3,50 Meter hohe Sonde bezieht ihre Energie aus entfaltbaren Sonnenzellen. [o. A. [rm.]: Wega-Sonden. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]]
Unter den studentischen Ideen für gesunde Arbeits‑ Schlafhaltung sind aufblasbare Stuhl‑Auflagen, als Aktendeckel getarnte Matratzen‑Module und formschön unter dem Schreibtisch entfaltbare Hängematten. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.2001]
Zitationshilfe
„entfaltbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entfaltbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entfallen
entfahren
entfachen
entetiert
enterogen
entfalten
entfernbar
entfernen
entfernt
entfesseln