entfernt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungent-fernt
Grundformentfernen
Wortbildung mit ›entfernt‹ als Letztglied: ↗weitentfernt
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
fern
Gegenwort zu nahe
a)
weit weg gelegen, entlegen
Beispiele:
das ist der entfernteste Winkel der Erde
er hat die entferntesten Gegenden des Landes, der Erde bereist
Bisher nämlich mußten die Leute ihre Schuhe nach dem entfernten Amdorf bringen [O. M. GrafUnruhe10]
übertragen nicht unmittelbar
Beispiele:
die entfernte (= weitläufige) Verwandtschaft
sie ist eine entfernte Verwandte von mir
die beiden sind entfernt verwandt
sie haben eine entfernte (= schwache) Ähnlichkeit miteinander
sich einer Sache entfernt erinnern
b)
entfernt vonweg von, in einer Entfernung von
Beispiele:
wie weit ist der Ort entfernt von hier, von hier entfernt?
der Sportplatz liegt weit entfernt vom Stadtinnern
dieser Stern ist viele Lichtjahre von der Erde entfernt
er stand ein Stück entfernt vom Menschengetümmel
ein Stück von ihm entfernt stand sein Freund
übertragen weit davon entfernt sein, etw. zu tunetw. keinesfalls tun (wollen)
Beispiel:
ich bin weit davon entfernt, das zu glauben, zu behaupten, zu tun, dir zu misstrauen, eine solche Sache zu unterstützen
2.
nicht entfernt, nicht im entferntestenkeineswegs, durchaus nicht
Beispiele:
nicht im Entferntesten glaube ich das
Sie fühlte sich zu ihren Nichten, ja, der eigenen Tochter nicht entfernt so innig hingezogen wie zu diesem Mädchen [KolbSchaukel176]

Thesaurus

Synonymgruppe
entfernt · fern · ↗weit
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bekannter Cousin Dorf Flughafen Galaxie Galaxis Gegend Hauptstadt Objekt Ort Planet Quasar Stern Verwandter Verwandtschaft Winkel davon erinnern gelegen genug liegen liegend rund voneinander weit weiter wohnen wohnend Ähnlichkeit ähneln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entfernt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine halbe Stunde vielleicht lagen sie auf der Straße, wenige Meter voneinander entfernt.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
Nach einer Stunde etwa erhob sich zwei Tische entfernt eine Frau.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 15
Dabei ist er ausgerechnet vor Olympia von seinem größten Ziel weiter entfernt als je zuvor.
Der Tagesspiegel, 04.06.2004
Ich glaube nun genügend orientiert zu sein; natürlich bedeutet das nicht entfernt, daß ich »alles« über ihn gelesen habe.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1931. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1931], S. 262
Ich hatte mich womöglich, vom Sog gezogen, noch weiter von ihm entfernt.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 739
Zitationshilfe
„entfernt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entfernt>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entferner
entfernen
entfernbar
Entfärbung
Entfärber
Entferntheit
Entfernung
Entfernungsbestimmung
Entfernungsmesser
Entfernungsmessung