entflammbar

Worttrennungent-flamm-bar
Wortzerlegungentflammen-bar
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
sich (leicht) entflammen lassend
2.
a)
(leicht) zu begeistern
b)
scherzhaft sich leicht verliebend

Thesaurus

Synonymgruppe
entflammbar · ↗entzündlich
Assoziationen
  • Entflammbarkeit · Entzündbarkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dämmplatte Flüssigkeit Gas Gegenstand Kerosin Material Pulver Stoff Substanz Textilie leicht schwer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entflammbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber alsbald läßt der Autor seinen leicht entflammbaren Helden einem schönen Mädchen begegnen.
Die Zeit, 29.12.1967, Nr. 52
Oder weniger schnell entflammbar, da möchten wir den Wassergehalt erhöhen.
Der Tagesspiegel, 05.12.2004
Und so ein hübsches Mädchen zog die Aufmerksamkeit der leicht entflammbaren Musensöhne noch besonders auf sich.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 55
Die auf die angedeutete Weise erzielbaren Produkte sind als nicht entflammbare und nichtverharzende Öle für plastische Massen und als Weichmachungsmittel verwendbar.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 642
Um die Brandgefahr zu verringern, wurden schwer entflammbare Druckflüssigkeiten entwickelt.
Dannemann, E. u. a.: Grundlagen der Werkzeugmaschinen zum Umformen. In: Lange, Kurt (Hg.) Lehrbuch der Umformtechnik, Bd. 1, Berlin u. a.: Springer 1972, S. 347
Zitationshilfe
„entflammbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entflammbar>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entfitzen
Entfeuchter
entfeuchten
Entfettungskur
Entfettung
entflammen
entflechten
Entflechtung
Entflechtungsabkommen
entflecken