entfristen

Worttrennung ent-fris-ten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nicht (mehr) mit einer bestimmten Frist belegen, von einer Befristung lösen

Typische Verbindungen zu ›entfristen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entfristen‹.

Verwendungsbeispiele für ›entfristen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ließ mitteilen, die Gesetze hätten sich "bewährt" und gehörten daher entfristet.
Die Zeit, 25.04.2011, Nr. 17
Danach war er als so gefährlich eingestuft worden, dass seine zunächst auf zehn Jahre befristete Sicherungsverwahrung nachträglich entfristet, also auf unbestimmte Zeit verlängert wurde.
Die Zeit, 29.11.2010 (online)
Als Personalrätin konnte sie Arbeitsverträge entfristen, Dienstvereinbarungen zum Thema Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz treffen und die Personalentwicklung in Gang setzen.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.2001
Die SPD-Innenexpertin Cornelie Sonntag-Wolgast bestätigte: „Grundsätzlich erklärt das Innenministerium den Willen, das Gesetzespaket insgesamt zu entfristen.
Der Tagesspiegel, 27.04.2005
Zitationshilfe
„entfristen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entfristen>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entfreunden
Entfremdung
entfremden
entfolgen
entflohen
entfrosten
Entfrostung
entführen
Entführer
Entführerin