entgegenkommend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungent-ge-gen-kom-mend
Grundformentgegenkommen
Ungültige Schreibungentgegen kommend
Rechtschreibregeln§ 36 (1.3)
Wortbildung mit ›entgegenkommend‹ als Erstglied: ↗entgegenkommenderweise
eWDG, 1967

Bedeutung

gefällig, freundlich helfend
Beispiele:
die Verkäuferin war sehr entgegenkommend und nahm die Ware aus dem Schaufenster heraus
es war sehr entgegenkommend von dir, mir das zu leihen

Thesaurus

Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗gefällig · ↗gnädig · ↗großherzig · ↗großmütig · ↗gütig · ↗kulant · ↗mild · ↗milde · ↗sanftmütig  ●  ↗wohlwollend  Hauptform · ↗huldvoll (oft ironisch)  geh., veraltend
Assoziationen
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗gut gesinnt · ↗liebenswürdig · ↗wohlgesinnt · ↗wohlwollend
Assoziationen
Synonymgruppe
...freundlich · die Bedürfnisse (von ...) berücksichtigen(d) · entgegenkommend · unterstützend
Assoziationen
  • (jemand / etwas) mag (...) · ...liebend · ↗...phil · ...verliebt
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗freundlich · ↗gesellig · ↗soziabel · ↗umgänglich · ↗verträglich · ↗wohlwollend  ●  ↗leutselig  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • entgegenkommend
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗freundlich · ↗nett · ↗offen · ↗sympathisch
Assoziationen
Synonymgruppe
diplomatisch · entgegenkommend · ↗freundlich · ↗galant · ↗höflich · ↗verbindlich  ●  ↗zuvorkommend  Hauptform · ↗konziliant  geh. · ↗sozialverträglich (ironisch-sarkastisch)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) entgegenkommend · ↗...freundlich · ↗pro...

Verwendungsbeispiele für ›entgegenkommend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies sei nicht zuletzt durch eine entgegenkommendere Haltung der französischen Regierung möglich geworden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
In den Läden waren sie aber sehr höflich und entgegenkommend.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 7030
Der Verleger konnte mir noch nicht viel sagen, war aber entgegenkommend und hoffnungsvoll.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Jedenfalls darf man von beiden Seiten entgegenkommendes, liebenswürdiges Betragen verlangen.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3173
Gegen 8.45 Uhr stieß ihr Auto mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen.
Die Zeit, 18.01.2013 (online)
Zitationshilfe
„entgegenkommend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenkommend>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegen
Entgasung
entgasen
Entführungsfall
Entführung
entgegen-
entgegenarbeiten
entgegenbangen
entgegenbeugen
entgegenbewegen