entgegenarbeiten

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-ge-gen-ar-bei-ten
Wortzerlegungentgegen-arbeiten
eWDG, 1967

Bedeutung

gegen etw., jmdn. arbeiten
Beispiele:
einer Entwicklung entgegenarbeiten
[ein Notar] der ihm entgegenarbeitete, anstatt seinen Auftrag auszuführen [Ric. HuchConfalonieri128]

Thesaurus

Synonymgruppe
entgegenarbeiten · ↗entgegenwirken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eindruck Führer Tendenz Verfall Vergessen aktiv arbeiten dadurch wirksam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegenarbeiten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in der heutigen Dichtung arbeitet vieles der bestehenden Wirklichkeit offen entgegen.
Die Zeit, 13.11.1964, Nr. 46
Und dem - ich kann es nicht oft genug sagen - sollten wir Erzieher entgegenarbeiten!
Jahrbuch des Vereins für wissenschaftliche Pädagogik, 1902, Bd. 34
Die kritische Funktion der Bibliographie arbeitet der anschwellenden Literatur auf andere Weise entgegen.
Werckmeister, Otto Karl: Von der Ästhetik zur Ideologiekritik. In: ders., Ende der Ästhetik, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1971 [1970], S. 60
Man sucht ihr mit naturwissenschaftlicher Unterweisung entgegenzuarbeiten, doch scheint der Erfolg nicht den Erwartungen zu entsprechen.
Aronson, G.: Rußland. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 27868
Die Spiele arbeiten dem entgegen, indem die Clients die Bewegungen der Mitspieler vorausberechnen und so kleinere Aussetzer überbrücken.
C't, 2000, Nr. 2
Zitationshilfe
„entgegenarbeiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenarbeiten>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegen-
entgegen kommend
entgegen
Entgasung
entgasen
entgegenbangen
entgegenbeugen
entgegenbewegen
entgegenblicken
entgegenblinzeln