entgegenfahren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-ge-gen-fah-ren
Wortzerlegungentgegen-fahren
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch entgegengehen

Typische Verbindungen zu ›entgegenfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegenfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›entgegenfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Start konnte er dem Chaos ausweichen, danach fuhr er ungefährdet dem Sieg entgegen.
Der Tagesspiegel, 24.03.2003
Ich fuhr nur durch diese Nacht, betrunken, der untersten Nacht entgegen.
Bachmann, Ingeborg: Malina, Gütersloh: Bertelsmann 1992 [1971], S. 14
Der Wind fährt uns rauh entgegen, Feuchtigkeit klebt an den Wänden.
Die Zeit, 25.02.1946, Nr. 08
Ich bitte Dich, schreibe sofort, damit ich Dir dann entgegenfahren kann.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 03.04.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Ich fuhr dem ersten tiefen Herzensrausch meines jungen Lebens entgegen.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18416
Zitationshilfe
„entgegenfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenfahren>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegeneilen
entgegenduften
entgegendrängen
entgegenbrüllen
entgegenbringen
entgegenfiebern
entgegenfliegen
entgegenfließen
entgegenfluten
entgegenführen