entgegenfluten

GrammatikVerb
Worttrennungent-ge-gen-flu-ten
Wortzerlegungentgegen-fluten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich flutend in Richtung auf jmdn., etw. (Herankommendes) bewegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

fluten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegenfluten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die unbestimmte nächtliche Fläche des Sees flutete ihnen entgegen, der Wagen glitt langsam über die Brücke.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Verdacht, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1953], S. 73
Es flutet über die Alpenpässe dem „garantiert schönen Ferienwetter“ entgegen.
Die Zeit, 14.08.1958, Nr. 33
Die Übergabe fordert einen schmetternden Tusch, und den glücklichen Siegern flutet glatter Neid samt unverhohlener Hochachtung entgegen.
Die Zeit, 11.10.1963, Nr. 41
Zitationshilfe
„entgegenfluten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenfluten>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegenfließen
entgegenfliegen
entgegenfiebern
entgegenfahren
entgegeneilen
entgegenführen
entgegenfunkeln
entgegengehen
entgegengesetzt
entgegengesetztenfalls