entgegenkommen

GrammatikVerb
Worttrennungent-ge-gen-kom-men
Wortzerlegungentgegen-kommen
Wortbildung mit ›entgegenkommen‹ als Grundform: ↗Entgegenkommen · ↗entgegenkommend
eWDG, 1967

Bedeutung

auf jmdn., der sich nähert, zukommen
Beispiele:
sie kamen uns ein Stück, auf halbem Weg entgegen
der Fahrer hatte den entgegenkommenden Verkehr nicht beachtet
bildlich
Beispiel:
jmdm. mit Freundlichkeit, Vertrauen, Rücksicht entgegenkommen (= begegnen)
übertragen auf etw. eingehen
Beispiele:
ich bin bereit, dir in einigen deiner Wünsche entgegenzukommen
Ihr Angebot kommt meinen Wünschen, Vorstellungen, meinem Geschmack sehr entgegen
mit dem Versprechen, mich sofort zu benachrichtigen, mit seiner Hilfe kam er mir sehr entgegen
der amerikanische Tanz kommt dem Ballett sehr entgegen (= ähnelt ihm sehr)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) entgegenkommen · Kompromisse machen  ●  aufeinander zugehen  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) entgegengehen · (jemandem) entgegenkommen · ↗zugehen (auf) · ↗zukommen (auf)
Synonymgruppe
(jemandem) entgegenkommen · ↗(jemandem) zusagen · (jemandes) Erwartungen entsprechen · in jemandes Sinne liegen  ●  auf jemandes Linie liegen  fig. · (das) sein, was jemand (haben) will  ugs. · ↗(gut) passen  ugs.
Assoziationen
  • (jemandem) genehm · ↗(jemandem) passen · ↗(jemandem) recht · ↗(jemandem) zusagen · gelegen kommen · ↗kommod · ↗passend  ●  ↗gefällig (sein)  geh. · ↗konvenieren  geh.
  • (sich) gesprächsbereit zeigen · (sich) kompromissbereit zeigen · auf jemandes Vorstellungen (Wünsche, ...) eingehen · ↗gesprächsbereit (sein) · mit sich reden lassen · zu Kompromissen bereit sein · zu Zugeständnissen bereit sein  ●  (jemandem) entgegenkommen  fig.
  • (jemandem etwas) recht machen wollen · (jemandes) Erwartungen zu entsprechen versuchen · (jemandes) Wünschen gerecht zu werden versuchen · (jemandes) Wünschen nachzukommen versuchen  ●  (jemandem) zu Gefallen sein  geh., veraltet
Synonymgruppe
(sich) gesprächsbereit zeigen · (sich) kompromissbereit zeigen · auf jemandes Vorstellungen (Wünsche, ...) eingehen · ↗gesprächsbereit (sein) · mit sich reden lassen · zu Kompromissen bereit sein · zu Zugeständnissen bereit sein  ●  (jemandem) entgegenkommen  fig.
Assoziationen
  • (jemandem) entgegenkommen · ↗(jemandem) zusagen · (jemandes) Erwartungen entsprechen · in jemandes Sinne liegen  ●  auf jemandes Linie liegen  fig. · (das) sein, was jemand (haben) will  ugs. · ↗(gut) passen  ugs.
  • (jemandem etwas) recht machen wollen · (jemandes) Erwartungen zu entsprechen versuchen · (jemandes) Wünschen gerecht zu werden versuchen · (jemandes) Wünschen nachzukommen versuchen  ●  (jemandem) zu Gefallen sein  geh., veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bedenken Bedürfnis Bestreben Bestrebung Forderung Geisterfahrer Geschmack Gewerkschaft Interesse Kritiker Mentalität Naturell Neigung Sicherheitsbedürfnis Spielweise Trend Verlangen Vorstellung Wunsch andererseits dabei damit durchaus insofern kommen offenbar sehr soweit weit weiter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegenkommen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierbei scheint man nun aber dem Bund entgegengekommen zu sein.
Die Welt, 23.03.2005
Immerhin ist der Finanzminister den Ländern bereits ein gutes Stück entgegengekommen.
Der Tagesspiegel, 30.05.2001
Eine stärker abstrahierende Gestaltungsweise kommt der linearen Beschränkung, die die Technik auferlegt, mehr entgegen.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 27429
Auch diesem letzten Unternehmen kam die sächsische Regierung wohlwollend entgegen.
Wundt, Wilhelm: Erlebtes und Erkanntes. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 2044
Und der größte Teil der Liberalen kam ihm darin entgegen.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3634
Zitationshilfe
„entgegenkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenkommen>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegenjubeln
entgegenhandeln
entgegenhalten
entgegengesetztenfalls
entgegengesetzt
entgegenkommend
entgegenkommenderweise
entgegenlächeln
entgegenlachen
entgegenlaufen