entgegenkommend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungent-ge-gen-kom-mend
Grundformentgegenkommen
Ungültige Schreibungentgegen kommend
Rechtschreibregeln§ 36 (1.3)
Wortbildung mit ›entgegenkommend‹ als Erstglied: ↗entgegenkommenderweise
eWDG, 1967

Bedeutung

gefällig, freundlich helfend
Beispiele:
die Verkäuferin war sehr entgegenkommend und nahm die Ware aus dem Schaufenster heraus
es war sehr entgegenkommend von dir, mir das zu leihen

Thesaurus

Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗gefällig · ↗gnädig · ↗großherzig · ↗großmütig · ↗gütig · ↗kulant · ↗mild · ↗milde · ↗sanftmütig  ●  ↗wohlwollend  Hauptform · ↗huldvoll (oft ironisch)  geh., veraltend
Assoziationen
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗gut gesinnt · ↗liebenswürdig · ↗wohlgesinnt · ↗wohlwollend
Assoziationen
Synonymgruppe
...freundlich · die Bedürfnisse (von ...) berücksichtigen(d) · entgegenkommend · unterstützend
Assoziationen
  • (jemand / etwas) mag (...) · ...liebend · ↗...phil · ...verliebt
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗freundlich · ↗gesellig · ↗soziabel · ↗umgänglich · ↗verträglich · ↗wohlwollend  ●  ↗leutselig  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • entgegenkommend
Synonymgruppe
entgegenkommend · ↗freundlich · ↗nett · ↗offen · ↗sympathisch
Assoziationen
Synonymgruppe
diplomatisch · entgegenkommend · ↗freundlich · ↗galant · ↗höflich · ↗verbindlich  ●  ↗zuvorkommend  Hauptform · ↗konziliant  geh. · ↗sozialverträglich (ironisch-sarkastisch)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) entgegenkommend · ↗...freundlich · ↗pro...

Typische Verbindungen zu ›entgegenkommend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auto Biker Fahrzeug Güterzug Interregio Kleinbus Kleinlaster Kleintransporter LKW Laster Lastwagen Lastzug Linienbus Linksabbieger Lkw Motorrad Motorradfahrer Pendlerzug Personenwagen Personenzug Pkw Radler Regionalexpress Regionalzug Reisebus Sattelschlepper Sattelzug Schulbus Wagen überholend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegenkommend‹.

Verwendungsbeispiele für ›entgegenkommend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies sei nicht zuletzt durch eine entgegenkommendere Haltung der französischen Regierung möglich geworden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
In den Läden waren sie aber sehr höflich und entgegenkommend.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 7030
Der Verleger konnte mir noch nicht viel sagen, war aber entgegenkommend und hoffnungsvoll.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Jedenfalls darf man von beiden Seiten entgegenkommendes, liebenswürdiges Betragen verlangen.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3173
Gegen 8.45 Uhr stieß ihr Auto mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen.
Die Zeit, 18.01.2013 (online)
Zitationshilfe
„entgegenkommend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenkommend>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entgegenkommen
entgegenjubeln
entgegenhandeln
entgegenhalten
entgegengesetztenfalls
entgegenkommenderweise
entgegenlächeln
entgegenlachen
entgegenlaufen
entgegenleben