Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entgegenleben

Grammatik Verb
Worttrennung ent-ge-gen-le-ben
Wortzerlegung entgegen- leben
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
einer bestimmten Zeit entgegengehen
b)
auf etw. hin leben

Verwendungsbeispiele für ›entgegenleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deren Volk lebte eben nicht 40 Jahre lang nur dem Ende des Staates entgegen. [Die Welt, 08.11.2004]
Literarisch hat Adolf Muschg in den letzten Jahren einem merkwürdigen Vergessen entgegengelebt. [Der Tagesspiegel, 02.02.2001]
Der Mehrkampf lebt nicht nur, er lebt auf und strebt, eingebunden in seine Traditionen, einer guten Zukunft entgegen. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.1994]
Andere Genossen sind wieder mal seit Wochen krank oder leben sichtbar ihrem Herzinfarkt entgegen. [Die Zeit, 06.10.2007, Nr. 41]
In dem Hospizhaus sollen künftig Schwerstkranke in Würde und Geborgenheit ihrem Tod entgegenleben. [Süddeutsche Zeitung, 19.01.1996]
Zitationshilfe
„entgegenleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenleben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegenlaufen
entgegenlachen
entgegenkommenderweise
entgegenkommend
entgegenkommen
entgegenlächeln
entgegennehmen
entgegenquellen
entgegenrasen
entgegenrecken