Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entgegennehmen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ent-ge-gen-neh-men
Wortzerlegung entgegen- nehmen
Wortbildung  mit ›entgegennehmen‹ als Grundform: Entgegennahme
eWDG

Bedeutung

gehoben etw. annehmen, in Empfang nehmen
Beispiele:
einen Brief, Geschenke entgegennehmen
Glückwünsche, jmds. Dank, Ratschlag, eine Beschwerde, Bestellung entgegennehmen

Thesaurus

Synonymgruppe
annehmen · empfangen · in Empfang nehmen  ●  entgegennehmen  geh.
Synonymgruppe
(auf etwas irgendwie) reagieren · (etwas irgendwie) aufnehmen · (etwas mit ...) entgegennehmen · (über etwas / angesichts einer Sache) ... sein · ... Aufnahme finden · sich (...) zeigen

Typische Verbindungen zu ›entgegennehmen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegennehmen‹.

Verwendungsbeispiele für ›entgegennehmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Dank der Teilnehmer des Transportes durfte ich nachträglich entgegennehmen. [Schädlich, Hans Joachim: Tallhover, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 102]
Auch Eingaben nimmt das Programm nur an solch vorbestimmten Stellen entgegen. [C't, 1999, Nr. 16]
Das Angebot werden die kommunistischen Verführer in der Regierung mit Dank entgegennehmen! [o. A.: EHEMANN, MARIENVEREHRER, POLE UND ARBEITERPOLITIKER. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1981]]
Wie sollte ich es ertragen, auch noch euren Dank entgegenzunehmen? [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 07.03.1920]
Schon damals konnte er die Auszeichnung nicht mehr persönlich entgegennehmen. [Die Zeit, 27.08.2013 (online)]
Zitationshilfe
„entgegennehmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegennehmen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegenlächeln
entgegenleben
entgegenlaufen
entgegenlachen
entgegenkommenderweise
entgegenquellen
entgegenrasen
entgegenrecken
entgegenreifen
entgegenrennen