Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

entgegenschicken

Grammatik Verb
Worttrennung ent-ge-gen-schi-cken
Wortzerlegung entgegen- schicken1
eWDG

Bedeutung

jmdn. zu jmdm., der sich nähert, schicken
Beispiel:
dem ausländischen Gast wird eine Begrüßungsdelegation an die Grenze entgegengeschickt

Verwendungsbeispiele für ›entgegenschicken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich sitzen sie in neuen Boxen, und der Kunde schickt ihnen die Ware auf dem Fließband entgegen. [Die Zeit, 30.05.1980, Nr. 23]
Letzteren schickt man seit zwei Monaten eine motorisierte Polizeitruppe entgegen. [Die Zeit, 09.11.1979, Nr. 46]
Ob ich nicht meinen Vater der langsamen Karre entgegenschicken wolle? [Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 216]
In einer halben Stunde könnte Hersbach ihnen einen Wagen aus der Fabrik entgegenschicken. [Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 214]
Um diese quasi anzulocken, schicken sie den Gefäßen bestimmte Botenstoffe entgegen. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.1996]
Zitationshilfe
„entgegenschicken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenschicken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegenschaukeln
entgegenschallen
entgegenrufen
entgegenrollen
entgegenrennen
entgegenschlagen
entgegenschleudern
entgegenschreien
entgegensehen
entgegensetzen