entgegenstarren

GrammatikVerb
Worttrennungent-ge-gen-star-ren
Wortzerlegungentgegen-starren

Typische Verbindungen
computergeneriert

starren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entgegenstarren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Statt wie sonst Fred vor sich zu sehen, starrte ihm eine unbekannte Frau entgegen.
C't, 1998, Nr. 8
Die Augen, die nicht mehr Weinen konnten, starrten ihr entgegen.
Die Zeit, 24.02.1947, Nr. 08
Öde und kahl starrten einem die verräucherten Wände entgegen, und ebenso kahl lag die niedrige Decke über uns.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Bewundernd und staunend, hämisch und neidisch starrten ihr von rechts und links Hunderte von Augen entgegen.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2683
Ich setzte mich im Bett auf und starrte dem Spuk entgegen.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 130
Zitationshilfe
„entgegenstarren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/entgegenstarren>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entgegenspringen
entgegensprengen
entgegensiechen
Entgegensetzung
entgegensetzend
entgegenstarten
entgegenstehen
entgegenstellen
entgegenstemmen
entgegensteuern